Archiv der Kategorie: Age of Sigmar Legacy Kampagne

AOS Legacy Kampagne 2022/2023 Szenario 3 (550 Punkte)

Zwiebelernte

Die magischen Energien haben eure Erinnerung tatsächlich ein wenig aufgefrischt. Nicht nur das, sie haben euch auch dabei geholfen, euch zu orientieren, einen Weg aus dem magischen Kristallfeld zu finden und einige eurer verlorenen (und fast vergessenen) Gefährten wieder zu finden.

Ihr seid jetzt auf dem Weg zu einer Ortschaft, an die ihr euch inzwischen erinnert habt. Aber der Weg ist weit und ihr habt keine Vorräte. Mit knurrenden Mägen sucht ihr nach etwas Essbarem und sichtet vor euch ein paar Zwiebelfelder. Nicht perfekt, aber zumindest etwas im Magen.

Eilig macht ihr euch auf den Weg dahin, nur um festzustellen, dass ihr nicht die einzigen seid, die hier ihre leeren Mägen füllen wollen.

Blitzernte ist angesagt.

Sichert euch so viele Zwiebeln wie möglich.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler und die zu platzierenden Objectives (Sterne). Falls es nicht klar ist: Dass mittlere Objective liegt genau in der Spielfeldmitte.

Die Objectives werden durch CDs repräsentiert. Andrea kann euch passende Teile zur Verfügung stellen.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 6“ um alle 3 Objectives frei von Gelände bleiben.

Zwiebelbeete

Die drei Objectives stellen Zwiebelbeete dar.

Um die Kontrolle über ein Objective zu ermitteln, wird wie immer von der Mitte des Objectives aus gemessen.

Um ein Objective anzugreifen, zählt die ganze CD als „Basis“ um die Angriffsreichweite zu ermitteln.

Zwiebeln kann man ernten, indem man die Objectives angreift. Objectives haben keinen Rüstungs- oder Rettungswurf. Sie zählen als Gegner, wann immer der agierende Spieler das will, sonst nicht (man kann sie also nach Belieben angreifen, aber sie behindern keine Bewegung). Man kann natürlich direkt auch auf der CD stehen und sie angreifen.

Für jeweils 5 Punkte Schaden die einem Objective bei einem Angriff zugefügt werden, ploppt eine Zwiebel raus. (Nutzt Glasmarker dafür).

Hinweis: Um Zwiebeln zu ernten, muss man das entsprechende Objective nicht kontrollieren.

Wurde der Schaden im Nahkampf zugefügt, kann die angreifende Einheit die Zwiebel(n) direkt aufsammeln. Zwiebeln werden immer genau einem Modell zugewiesen (legt den Zwiebelmarker an das Modell oder markiert es anderweitig). Jedes Modell kann maximal eine Zwiebel tragen! (Fragt nicht warum, es sind magische Zwiebeln, die mögen sich gegenseitig nicht).

Wurde der Schaden im Fernkampf zugefügt, oder sind nicht genügend Modelle zum Aufsammeln vorhanden, oder will der erntende Spieler sie nicht direkt aufsammeln, dann werden die geernteten Zwiebeln vom erntenden Spieler so nahe wie möglich an der Mitte des Zwiebelfeldes von dem sie geerntet wurden abgelegt.

Eine auf dem Boden liegende Zwiebel kann aufgesammelt werden, indem ein anderes Modell (das noch keine Zwiebel trägt) seine Bewegung oder Angriffsbewegung oder Nachrückbewegung oder Rückzugsbewegung in Basenkontakt mit der Zwiebel beendet.

Ebenso kann ein Modell eine von ihm getragene Zwiebel jederzeit am Ende einer beliebigen Spielphase (eigene oder gegnerische) fallen lassen. Dazu wird der Zwiebelmarker vom Spieler des ehemaligen Zwiebelträgers in Basenkontakt zu dem entsprechenden Modell abgelegt. Ist kein Platz für die Zwiebel vorhanden, kann sie nicht abgelegt werden.

Alternativ kann eine Zwiebel am Ende einer beliebigen Spielphase (eigene oder gegnerische) an ein anderes Modell abgegeben werden, das zu diesem Zeitpunkt in basenkontakt zu dem Zwiebelträger steht. Das Zielmodell darf natürlich noch keine Zwiebel tragen.

Fliegende Modelle können Zwiebeln tragen, aber Modelle mit Zwiebeln können keine Garnision besetzen (niemand will den Gestank da drinnen haben).

Wird ein Modell, das eine Zwiebel trägt, vom Spielfeld entfernt (egal ob wegen Tod oder irgendwelchen anderen Effekten) wird die Zwiebel sofort abgelegt und zwar in der Mitte des Platzes, den das entfernte Modell vorher eingenommen hatte. Ja, das bedeutet, mit Zwiebeln kann man nicht teleportieren.

Kein Modell darf sich über die Spielfeldkante vom Spielfeld entfernen.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler 1 Siegpunkt pro kontrolliertem Objective.

Am Ende der Partie erhält jeder Spieler noch einen Siegpunkt pro Zwiebel die eines seiner Modelle bei sich trägt, oder die in seiner Aufstellungszone abgelegt wurde.

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden, oder am Ende der Runde, in der eine Seite komplett ausgelöscht wurde! Was auch immer davon eher kommt. (Wenn dein Gegner also schon viele Zwiebeln geerntet hat und du noch nicht, ist es vielleicht nicht so sinnvoll, ihn zu schnell auszulöschen).

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

AOS Legacy Kampagne 2022/2023 – Szenario 2 (300 Punkte) – Energieflackern

Mit einiger Mühe und Einsatz von But und Schweiß, seid ihr wieder mit eurem Anführer vereint.

Leider wisst ihr immer noch nicht, wo ihr seid, wo ihr herkommt und wer ihr eigentlich seid. Es scheint aber tatsächlich, dass die überall auf dieser Ebene verstreuten Kristalle der Schlüssel zu diesem Rätsel sein könnten.

Ihr müsst mehr über sie herausfinden.

Nach einiger Suche findet ihr ein Trio von Kristallen, die in einem regelmäßigen Rhythmus flackern. Dabei scheinen sie jeweils besonders viel magische Energie abzugeben. Diese magische Energie kann eure Erinnerungen auffrischen, aber sie ist auch gefährlich. Ihr müsst also vorsichtig vorgehen.

Außerdem seid ihr offensichtlich nach wie vor nicht die einzigen verwirrten Gestalten, die auf dieser Ebene herumirren. Und eine andere Gruppe hat die magischen Kristalle ebenfalls entdeckt.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler und die zu platzierenden Objectives (Sterne). Falls es nicht klar ist: Dass mittlere Objective liegt genau in der Spielfeldmitte.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 3“ um alle 3 Objectives frei von Gelände bleiben.

Die flackernden Kristalle

Die drei Objectives stellen flackernde Kristalle dar. Diese erstrahlen in regelmäßigem Rhythmus mit strahlender Energie. Das wechselt jede Runde. Markiert das jeweils aktiv flackernde Objective, damit ihr es leicht erkennen könnt.

Das mittlere Objective flackert in Runde 1,3 und 5.

Das mit „2“ gekennzeichnete Objective flackert in Runde 2 und das mit „4“ gekennzeichnete Objective flackert in Runde 4.

Ein flackerndes Objective stößt mehr magische Energie aus. Zu Beginn jeder Moralphase (also 2-mal pro Runde!) verursacht es daher bei allen Einheiten innerhalb von 6“ jeweils 1 Punkt tödlichen Schaden, der NICHT verhindert werden kann!

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler Siegpunkte:

1 Siegpunkt pro kontrolliertem Objective

3 zusätzliche Siegpunkte wenn der Spieler das flackernde Objective kontrolliert.

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden.

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

AOS Legacy Kampagne – Spielpaarungen für Scenario 1

Die Auslosung der Spielpaarung unter allen Teilnehmern die ihre Aufstellung rechtzeitig abgegeben haben ist:

Drumroll

  • Kai (Nighthaunt) gegen Sandra (Daughters of Khaine)
  • David (Nighthaunt) gegen Dirk (Skaven)
  • Jonas (Flesh eater Courts) gegen Björn (Slaanesh)
  • Marcel (Fyreslayers) gegen Sascha (Stormcast Eternals)
  • Benjamin (Tzeentch) gegen Andrea (Nurgle, außer Konkurrenz)

Wie immer, versucht euch möglichst schnell mit euren jeweiligen Partner zu einem Spiel zu verabreden und sprecht den Termin auch mit Dirk ab, damit ein Tisch für euch reserviert werden kann. Sollte es irgendwelche Probleme bei der Terminfindung geben, meldet euch bitte bei mir, damit wir eine Lösung finden können.

Viel Spaß beim Spielen.

AOS Legacy Kampagne 2022/23 Szenario 1 (300 Punkte)

Geburt eines Helden

Aller Anfang ist schwer.

Ihr erwacht, wie aus einem tiefen Schlummer, rappelt euch auf und schaut euch um.

Ihr wisst nicht so genau, wer ihr seid, oder wo ihr seid.

Um euch herum liegen kristalline Scherben die langsam zu Staub zerfallen. Es sieht ein bisschen aus, als wärt ihr gerade aus kristallinen Eierschalen geschlüpft. Wie Küken. Aber ausgewachsene Küken mit Waffen in den Händen und dem Wissen, wie ihr sie einsetzen könnt.

In einiger Entfernung seht ihr ein großes Kristallines Ei das noch intakt ist. Da drin bewegt sich jemand. Jemand, den ihr kennt. Ihr wisst irgendwoher, dass das euer Boss ist. Es schwirrt sogar das Echo eines Namens in euren Köpfen.

Aber ihr seht auch, dass ihr nicht allein seid, an diesem seltsamen Ort. Ihr seht ein weiteres Kristallei und andere Gestalten, die ähnlich verwirrt dreinschauen, wie ihr. Instinktiv wisst ihr, dass diese anderen dort nicht auf eurer Seite sind. Vielleicht wollen sie eurem Boss schaden oder schlimmeres.

Die Waffen in euren Händen scheinen euch auf zu fordern, sie ihrem Zweck zuzuführen.

Wenn ihr eure Feinde aus diesem Territorium vertreiben könnt, habt ihr vielleicht genügend Ruhe zu analysieren, was eigentlich gerade mit euch passiert ist.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler und die zu platzierenden Objectives (Sterne). Falls es nicht klar ist: Objective C liegt genau in der Spielfeldmitte.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 3“ um alle 3 Objectives frei von Gelände bleiben.

Die Bosswahl

Jeder Spieler wählt das Modell, das seinen Boss darstellt. Dies ist üblicherweise der General der Armee. Wenn der Spieler einen Held in seiner Aufstellung hat, muss dieser der Boss sein. Ansonsten das Championmodell aus der teuersten Einheit (Punktkosten pro Modell gerechnet). Im Zweifelsfall, entscheidet der gegnerische Spieler.

Dieses Bossmodell wird während der Aufstellung auf dem jeweils gekennzeichneten Objective aufgestellt.

Die Kristalleier

Zu beginn der Partie zählt jeder Boss als in einem Kristallei befindlich. Dies gilt, bis das Kristallei wie unten beschrieben zerstört wurde.

Die Fraktion des Bosses in dem Kristallei kontrolliert das zugehörige Objective, und diese Kontrolle kann ihr auch nicht genommen werden, so lange der Boss in dem Ei ist.

Der Boss kann sich nicht bewegen und nichts unternehmen, was Auswirkungen auf irgendetwas außerhalb des Eis hat. Also keine Zauber/Wunder/Angriffe/Kommandofähigkeiten auf Truppen außerhalb des Eis anwenden, nichts beschwören, was außerhalb des Eis auftauchen würde, keine Gebäude/Fahrzeuge besetzen, nicht mit irgendwelchen Dingen außerhalb des Eis interagieren und sich nicht wegteleportieren. Er kann allerdings Fähigkeiten einsetzen die nur ihn selber zum Ziel haben, und er kann das Ei selber angreifen.

Der Boss kann nicht von außen angegriffen werden oder Ziel von irgendwelchen, von außen kommenden Fähigkeiten werden. Stattdessen werden alle Angriffe (oder sonstige Schaden verursachende Effekte) auf das Bossmodell als Angriffe auf das jeweilige Ei behandelt. Auch verbündete Truppen des Bosses können so das Ei angreifen. Es zählt allerdings nicht als feindliches Modell (bezogen auf Bewegungseinschränkungen oder als „im Nahkampf“ geltend.).

Das Ei hat 15 Lebenspunkte und keinen Rüstungs oder Rettungswurf.

Wird das Ei zerstört, gilt das Objective von da an als normales Objective und der Boss wird wie ein ganz normales Modell auf dem Spielfeld behandelt.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler Siegpunkte:

1 Siegpunkt pro kontrolliertem Objective

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden.

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

AOS Legacy Kampagne 2020-2022 – Bildergalerie

Hier findet ihr eine Bildergalerie von einigen der Armeen, die im Rahmen der AOS-Legacy Kampagne 2020-2022 zu Farben gekommen sind.


Den Anfang machen Benjamins Orruk Warclans.

Dann machen wir mit Saschas Kharadorn Overlords weiter

Dann haben wir die Soulblight Gravelords von Jonas

Und weil Jonas eine Armee ja nicht genug war, können wir auch noch seine Nighthaunt Truppen bewundern.

Kai hat mit Khorne eine Chaos-Fraktion durch die Kampagne geführt.

Marcel ist ebenfalls mit Kharadron Overlords angetreten.

Hier ist mit den Ironjawz von von Robert die zweite Ork-Armee zu sehen.

Und David hat mit seinen Seraphon die uralten Mächte der Ordnung vertreten.

Insgesamt haben in der Kampagne 14 Armeen um Ruhm und Farbe gerungen und es wurden viele graue Figürchen bunt.

Ich hoffe, dass unsere nächste AOS-Legacy Kampagne ein ebenso großer Erfolg wird. Der erste Stichtag naht schnell. Wer noch Lust hat, mit zu machen, der ist herzlich eingeladen. Die Regeln für die nächste Kamapgne findet ihr hier.

AOS Legacy Kampagne – Spielpaarungen für Szenario 8

Hier die offiziellen Spielpaarungen für Szenario 8

A: Jonas (Nighthaunt) gegen Manuel (Ossiarch)
B: Sascha (Kharadron) gegen Marcel (Kharadron)
C: Robert (Ironjawz) gegen Björn (Tzentch)
D: Dirk (Kharadron) gegen David (Seraphon)
E: Björn (Seraphon) gegen Benjamin (Orruk)
F: Patrick (Silvaneth) gegen Manuel (Silvaneth)
G: Kai (Khorne) gegen Jonas (Soulblight Gravelords)

Interessante Kombinationen:
Geist gegen Knochen
Duell der Ingenieure
Muskeln gegen Magie
High tech order gegen Low tech Order
Uralte Magie gegen brutale Gewalt
mein Wald ist größer als Deiner
Blut verspritzen gegen Blut trinken

Ihr kennt das Verfahren: Bitte verabredet euch möglichst zügig mit eurem Ggener.
Eure Spiele solltet ihr bis spätestens 21.8.2022 durchführen.

AOS Legacy Kampagne – Szenario 8 (1000 Punkte) – The Holy Roly Poly

Hintergrund

Euer Boss hat endlich alle seine Zutaten zusammen und kann mit seinem großen Experiment beginnen. Ihr schaut ihm aus sicherer Entfernung zu, während ihr euer Gold zählt. Er mischt Zutaten zusammen, stapelt Kristalle, webt stränge von glimmender Energie zu einem filigranen Gebilde zusammen. Dabei intoniert er mystische Formeln und Gesänge. Das Gebilde aus magischer Energie schwillt langsam an. In einzelnen Facetten könnt ihr Spiegelbilder von anderen Dimensionen erkennen. Einige kommen euch bekannt vor, andere sind total fremdartig. Energieblitze huschen um das Gebilde, die Luft scheint unter Strom zu stehen, seltsame Gerüche wabern und wechseln um euch herum.

Es ist alles sehr beeindruckend.

Und dann hört ihr plötzlich das ferne Pfeifen eines Zuges das sich schnell nähert. Irgendwie kommt euch das vertraut vor. Und plötzlich bricht der Dimensionszug aus einer Facette des magischen Gebildes hervor. Für einen kurzen Moment erkennt ihr einen Waggon an dem sich ein Haufen Squigs, ein dicker Orruk, ein Paar Zwerge und ein knochiger untoter Golem festkrallen. Ehe ihr blinzeln könnt, rauscht der Waggon über euren Boss hinweg und walzt ihn platt, ehe er irgendwie auf der anderen Seite des magischen Gebildes wieder in einer anderen Facette verschwindet.

Ihr blinzelt.

Das magische Gebilde beginnt zu zittern, verformt und verzerrt sich, und dann explodiert es plötzlich in einem wilden Sturm aus magischer Energie. Die Druckwelle erfasst euch und wirbelt euch durcheinander. Eure Körper scheinen sich von innen nach Außen zu kehren und ihr habt in letzter Zeit genügend Reisen durch die Dimensionen gemacht, um dieses Gefühl zu kennen: Ihr werdet gerade durch die Dimensionen gewirbelt. Ohne jede Kontrolle. Holy Roly Poly (woher auch immer das plötzlich in euren Köpfen auftaucht).

Verzweifelt klammert ihr euch aneinander, um nicht verloren zu gehen. Ein bisschen was habt ihr bei euren Aufgaben ja gelernt. Ihr findet (oder erschafft?) einen kleinen, etwas stabileren Bereich um euch herum. So könnt ihr für einen Moment Luft schnappen. Aber der stabile Bereich wird nicht lange halten. Schon fängt er an den Rändern an, zu zerfasern. Einzelne Realitätsblasen poppen auf. Vielleicht, wenn es euch gelingt, in diesen Blasen genügend magische Energie zu sammeln, dann können sie euer Weg raus aus diesem magischen Chaos sein. Aber viel Zeit habt ihr nicht. Und ihr seid nicht die Einzigen, die das versuchen.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Reichsregeln

Das Szenario findet ausdrücklich NICHT in einem der magischen Reiche statt. Es gelten daher keine der Reichsspezifischen Sonderregeln. Auch nicht die Regeln für Gallet in Ghur aus dem jüngsten Generals Handbook!

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 6′ x 4′ großen Spielfeld.

Die Territorien der beiden Spieler sind jeweils 12“ (1‘) breite Streifen entlang gegenüberliegender langer Spielfeldkanten.

Gelände können die beiden Spieler in gegenseitigen Einverständnis nach Belieben aufstellen. Könnt ihr euch nicht einigen, baut Andrea das Gelände für euch auf. Achtet aber darauf, genügend Platz für die etwas größeren Ziele (s.u.) zu lassen.

Ziele

Als Ziele werden in dieser Partie CDs verwendet (Andrea kann euch welche zur Verfügung stellen). Diese repräsentieren die Realitätsblasen. Auch wenn die Ziele größer sind als die üblichen Zielmarker, gemessen wird wie immer von der Mitte des Ziels aus!

Zu Beginn der Partie verteilen die Spieler insgesamt 6 Ziele auf dem Spielfeld, die von 1-6 durchnummeriert sein sollten.

Nachdem das Gelände aufgebaut wurde, würfeln die Spieler gegeneinander. Der Sieger platziert das erste Ziel, dann der andere Spieler das zweite und weiter so immer abwechselnd, bis alle 6 Ziele platziert sind. Dabei sind folgende Regeln einzuhalten: Die Ziele müssen mindestens 6“ vom Rand und 12“ von allen anderen Zielen platziert werden. Sie müssen so platziert werden, dass sie vollständig von Modellen begehbar sind.

Hinweis: Im Gegensatz zu den normalen Regeln für die Kontrolle von Zielen, werden in dieser Partie nur diejenigen Modelle für die Zielkontrolle angerechnet, deren Base sich vollständig auf der CD befindet (das Loch in der Mitte zählt hierbei als Teil der CD)! Kein Modell darf so aufgestellt werden, dass sich nur ein Teil seiner Base auf dem Ziel befindet. Es muss entweder ganz drauf stehen, oder gar nicht.

Nachdem die Ziele verteilt wurden, würfeln die Spieler erneut gegeneinander. Der Sieger platziert seine erste Einheit und wählt damit auch seine Spielfeldseite und sein Territorium aus.

Der Holy Roly Poly

Am Ende jeder Runde, also nachdem beide Spieler dran waren, würfeln beide Spieler jeweils mit einem W6.

Würfeln die Spieler zwei unterschiedliche Zahlen und befinden sich noch beide Ziele mit den gewürfelten Nummern auf dem Spielfeld, dann werden die beiden CDs mit den darauf befindlichen Modellen ausgetauscht. Behaltet dabei die Ausrichtung der CDs so gut es geht bei. Ja, dadurch können Einheiten oder Nahkämpfe auseinander gerissen werden, mit den üblichen Folgen.

Würfeln die Spieler zwei unterschiedliche Zahlen, aber es ist nur noch eines der gewürfelten Ziele auf dem Schlachtfeld, so wird ein Energiemarker auf dem verbliebenen Ziel platziert. Ein Ziel kann beliebig viele Energiemarker erhalten.

Würfeln die Spieler beide die selbe Zahl, aber das Ziel mit der entsprechenden Nummer befindet sich nicht mehr auf dem Schlachtfeld, oder würfeln sie zwei unterschiedliche Zahlen aber beide Ziele befinden sich nicht mehr auf dem Schlachtfeld, dürfen beide Spieler jeweils einen Energiemarker (s.o.) auf ein Ziel ihrer Wahl legen, das sich noch auf dem Spielfeld befindet. Dies ist keine Pflicht. Ein Spieler kann darauf verzichten, einen Energiemarker zu platzieren.

Würfeln die Spieler beide die selbe Zahl und befindet sich das Ziel mit der entsprechenden Nummer noch auf dem Spielfeld, so wird das Ziel mit allen darauf befindlichen Modellen vom Spielfeld entfernt. Die so entfernten Modelle zählen nicht als Verlust (also sie bringen keine wie auch immer gearteten Todespunkte, lösen keinen Respawn von alten oder neuen Modellen aus und können durch keine wie auch immer geartete Fähigkeiten zurück geholt werden). Sie sind erfolgreich aus dem magischen Sturm entkommen.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler Siegpunkte:

1 Siegpunkt für jedes Ziel, dass er kontrolliert (gemäß Regeln für Kontrolle von Zielen, aber denkt daran, dass nur Modelle die vollständig auf der CD stehen für die Kontrolle angerechnet werden).

1 zusätzlichen Siegpunkt für jeden Energiemarker auf einem Ziel das der Spieler kontrolliert.

Außerdem wird am Ende der Partie, nachdem der 5. Roly Poly durchgeführt wurde noch eine weitere Wertung durchgeführt mit den o.g. Siegpunkten.

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden.

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

Neue Age of Sigmar Legacy Kampagne 2022/23 – Regeln der Kampagne und Stichtage

Da unsere Age of Sigmar Legacy Kampagnen bisher großen Zuspruch gefunden haben, wollen wir auch in 2022/23 im Anschluss an unsere gerade in die letzte Phase laufende 2020/21/22 AOS Legacy Kampagne (durch Corona leider etwas in de Länge gezogen) eine neue AoS Legacy Kampagne anbieten.

Die Idee ist, dass diese Kampagne zum Anlass genommen wird, eine neue Armee zu starten, oder auch eine bestehende Armee mit neuen Truppen zu erweitern. Daher sollten alle in den Kampagnenspielen zum Einsatz kommenden Figuren bei der Anmeldung der Kampagne noch nicht bemalt sein und dann im Laufe der Kampagne in kleineren Etappen bemalt werden.
Durch die anstehenden Stichtage und Spieltermine hat man dann ein wenig Motivationsdruck, die Truppen auch fertig zu machen. Manchmal ist das ja gerade der kleine extra Kick den man benötigt, um sich an den Maltisch zu setzen.

Hier findet ihr die bisherigen Regeln für die Kampagne. Bitte lest sie sorgfältig durch, es gibt ein paar Änderungen gegenüber der letzten Kampagne:

Die Kampagne findet in mehreren Phasen statt.

Jede Phase wird ca. 2 Monat umfassen, so dass man für jede Phase genug Zeit hat, seine Truppen zu bemalen. In jeder Phase führen die Spieler mindestens zwei Spiele mit einer jeweils pro Phase steigenden Anzahl von maximalen Punkten für ihre Armeegröße aus.
Phase 1: 300 Punkte Startwert
Phase 2: + 250 Punkte für insgesamt 550 Punkte
Phase 3: + 250 Punkte für insgesamt 800 Punkte
Phase 4: + 200 Punkte für insgesamt 1000 Punkte
Am Ende der Kampagne hat also jeder Teilnehmer eine neue, frisch bemalte 1000-Punkte Age of Sigmar Armee, mit der er auch schon ein wenig Spielerfahrung sammeln konnte.

In jeder Phase werden zwei Szenarien gespielt, die speziell für diese Phase erstellt wurden. Alle Spieler spielen dasselbe Szenario gegen einen zufällig ausgelosten anderen Spieler. Hierbei werde ich versuchen, die Spielpaarungen so zu verteilen (sprich: ggf neu auslosen), dass man nicht mehrfach gegen den gleichen Spieler antritt. Das klappt natürlich nur, wenn genügend Spieler an der Kampagne teilnehmen. Ausnahme: Sollte es in der letzten Partie in der Rangliste noch Spieler mit gleichem Punktstand geben, werde ich wenn möglich, die punktgleichen Spieler gegeneinander antreten lassen, um eine Entscheidung herbei zu führen.

Wer einen kleinen Eindruck haben will, was euch so an Szenarien erwarten kann, der kann hier im Blog die Szenarien aus den letzten drei Legacy Kampagnen nachlesen.

Stichtage

In jeder Spielphase gibt es zwei Stichtage, zu denen das jeweilige Szenario bekannt gegeben wird.
Ein Spieler kann zu einem Szenario nur mit denjenigen Truppen antreten, die zum Stichtag fertig bemalt sind! Dies muss zum Stichtag entweder durch Vorzeigen der Armee oder Vorlegen von entsprechenden Bildern nachgewiesen werden.
Hat ein Spieler zum Stichtag noch nicht alle seine Truppen fertig bemalt, spielt er halt das Szenario mit weniger Truppen (nur mit denen, die zum Stichtag fertig bemalt sind). Hat er zum zweiten Stichtag einer Phase inzwischen mehr Truppen bemalt, kann er das zweite Szenario dann natürlich mit entsprechend mehr Truppen spielen. Zwischen den Stichtagen wird immer ca. 1 Monat liegen, so dass man immer ca. 2 Monate Zeit hat, die Truppen für die nächste Phase zu bemalen, während man die Spiele für die aktuelle Phase durchführt.
Nach jedem Stichtag und der Bekanntgabe des jeweiligen Szenarios, müssen die beiden Spieler innerhalb von 7 Tagen einen gemeinsamen Spieltermin absprechen und der Spielleitung mitteilen. Der Spieltermin selber muss VOR dem nächsten Stichtag stattfinden. Es ist also jeweils ca. 1 Monat Zeit für den Spieltermin.
Kann innerhalb von 7 Tagen kein gemeinsamer Termin gefunden werden, aus welchen Gründen auch immer, muss das umgehend der Spielleitung gemeldet werden! Diese wird dann entscheiden, wie weiter verfahren wird. Kommt die Spielleitung zu dem Schluss, dass primär ein Spieler für das nicht Zustandekommen eines Termins verantwortlich ist, kann sie dem anderen Spieler einen automatischen Sieg zugestehen. Andere Alternativen sind, Spielern einen anderen Spielpartner zuweisen, oder für beide Spieler das Spiel als „Verloren“ werten. Erhält die Spielleitung von beiden Spielern keine Rückmeldung innerhalb der 7 Tage nach dem Stichtag, ist letzteres das Defaultergebnis. Wer länger ausfällt (Urlaub, Krank etc.) bitte daher entsprechend rechtzeitig Bescheid sagen!
Diese strengere Terminregelung wurde hinzugefügt, weil bei der ersten Kampagne viele Spieler bei der Bekanntgabe des Szenarios noch nicht alle Truppen bemalt hatten und daraufhin ihren Spieltermin immer weiter nach Hinten gelegt haben um noch zu malen. Oft dann so auf den letzten Drücker, dass keine gemeinsamen Termine mehr gefunden wurden oder kein Ausweichzeitraum mehr verfügbar war, wenn einem der Spieler etwas dazwischen kam. Um dieses Problem der „Spiele auf dem letzten Drücker“ zu reduzieren, haben wir die Terminregeln etwas straffer gefasst, und werden diese Regeln auch entsprechend durchsetzen. Also seht zu, dass ihr eure Termine zeitnah ausmacht.

Anmeldung sind ab Sofort möglich


Alle Interessierten Spieler melden sich an und geben bei der Spielleitung bekannt, welche Armee sie für die Kampagne benutzen wollen. Die Anmeldung sollte ein Bild der unbemalten Figuren beinhalten, damit man am Ende der Kampagne einen schönen vorher/nachher Vergleich hat. Sollten später im Laufe der Kampagne weitere Truppen dazu kommen, die auf diesen ersten Bildern noch nicht drauf sind, müsst ihr auch von denen entsprechende Bilder in unbemaltem zustand liefern.
Um nach zu weisen, dass das Bild aktuell ist, sollte es irgendein weiteres Objekt mit einem aktuellen Datum (Zeitungsseite, Screenshot einer aktuellen Newsseite, Kaufquittung o.ä.) enthalten. Warum dieser Nachweis? Nun, die Idee der Legacy Kampagne ist ja, dass man die neuen Truppen auch während der Kampagne bemalt und nicht schon vorher. Daher der Datumsnachweis.
Die Truppen dürfen allerdings schon zusammengebaut und grundiert sein.

Dann habt ihr Zeit bis zum ersten Stichtag, eure neuen Truppen zu bemalen.

Termine:

1. Stichtag (300 Punkte Armeegröße.) 15.09.2022:
Spätestens bis zum Stichtag müssen alle Spieler ihre 300 Punkte Aufstellung für das 1. Szenario bei der Spielleitung einreichen und (ggf. durch Fotos) nachweisen, dass die Figuren auch bemalt sind. Die Aufstellung muss vorliegen BEVOR das Szenario bekannt gegeben wird.

Das Szenario wird bekannt gegeben und zeitnah auch online gestellt und an die Spieler verschickt.

Die Spielpaarungen werden ausgelost, und die Spieler darüber informiert, gegen wen sie in dieser Phase spielen sollen. Dies wird im Rahmen eines kleinen Events am Stichtag bei uns im Laden stattfinden, bei dem auch alle Fragen direkt geklärt werden können.

Die Spieler haben jetzt eine Woche lang Zeit, sich mit ihrem Gegener zu verabreden und ca. einen Monat (bis zum nächsten Stichtag) Zeit, um ihr Spiel aus zu tragen. Wer mag, kann das Spiel natürlich gleich zum Stichtag im Laden durchführen. Mögliche sonstige Termine sind eigentlich alle Tage, an denen die Spieltische nicht schon anderweitig belegt sind. Die Spiele müssen allerdings bei Tellurian Games im Laden durchgeführt werden. Daher müssen eure Termine unbedingt mit uns abgesprochen werden um sicher zu stellen, dass auch freie Spieltische vorhanden sind. Am Besten wendet ihr euch daher direkt an Dirk um eure Wunschtermine ab zu klären. Guckt einfach auch vorher in unseren Kalender. Wenn nicht gerade andere Veranstaltungen wie Brettspieltreffen oder turniere stattfinden, ist eigentlich fast immer Platz für die eine oder andere Tabletop-Partie.
Ihr dürft natürlich gerne auch mehr Spiele mit euren neuen Truppen machen, aber nur das erste Spiel gegen euren ausgelosten Gegner geht in die Endwertung ein.

Die selben Regeln gelten für alle weiteren Stichtage, ggf nur mit anderen Punktwerten.

2. Stichtag (300 Punkte Armeegröße.) 13.10.2022

3. Stichtag (550 Punkte Armeegröße) 17.11.2022

4. Stichtag (550 Punkte Armeegröße) 15.12.2022

5. Stichtag (800 Punkte Armeegröße) 19.01.2023

6. Stichtag (800 Punkte Armeegröße) 16.02.2023

7. Stichtag (1000 Punkte Armeegröße) 16.03.2023

8. Stichtag (1000 Punkte Armeegröße) 13.04.2023

9. Stichtag, Abschluss der Kampagne, wird noch festgelegt:
Nach Ende der letzten Spielphase wird es noch eine Abschlussveranstaltung bei Tellurian Games geben, bei der die Siegerehrung stattfindet und die Sonderpreise vergeben werden. Zu diesem Termin sollten, wenn möglich, die fertig bemalten Armeen im Laden vorbei gebracht werden, damit der Preis für die bestbemalte Armee vergeben werden kann. Falls das nicht möglich ist, müssen VOR dem 9. Stichtag ausreichend Fotos der bemalten Armee eingereicht werden, um die Bemalung beurteilen zu können.

Generelles zum Spielen

Gespielt wird nach den Regeln der 3. Edition von Age of Sigmar.
Geländeaufbau und Aufstellung erfolgen gemäß dem jeweils in der aktuellen Phase vorgegebenen Szenario (Battleplan).
Die Zusatzregeln aus Unheilvolle Zauberei und Verbotene Macht sind zulässig gemäß den Änderungen/FAQ/Errata zur 3. Edition.
Es gelten im Zweifelsfall immer diejenigen Regeln/FAQs/Erratas die zum Stichtag des jeweiligen Szenarios gültig waren.
Wenn ihr erlaubt, machen wir bei den Spielen hoffentlich viele schöne Fotos, und wenn jemand von euch einen kurzen Spielbericht zu seiner Partie verfassen möchte, so veröffentlichen wir den auch gerne mit.

Generelles zur Truppenzusammenstellung

Die Spieler sollten währen der ganzen Kampagne eine Armee aus dem selben großen Bündnis spielen.
Für die Truppenzusammenstellung gelten die Regeln für Pitched Battles wie sie im aktuellen Generals Handbook angegeben sind. Da es in dem niedrigen Punktebereich aber schwierig sein kann, die Minimumaufstellung zu erfüllen, gelte folgende Sonderregeln:
1. Es darf immer ein Leader aufgestellt werden (dieser darf allerdings kein Behemoth sein, wenn es sich um den einzigen aufgestellten Leader handelt).
2. Bevor irgend eine weitere Einheit die nicht Battleline ist aufgestellt werden kann, müssen mindestens zwei (nicht-angebrochene) Battleline-Einheiten aufgestellt werden.
Das heißt, es ist möglich, mit nur einer, ggf sogar angebrochenen Battleline-Einheit zu spielen und (maximal) einen Helden dazu auf zu stellen. Es ist aber nicht möglich, nur eine Battleline Truppe und dazu mehrere Helden auf zu stellen, oder nur mit Elitetruppen, Kriegsmaschinen oder Behemoths an zu treten.
Sobald ihr zwei vollständige, nicht-angebrochene Battleline-Einheiten aufstellt, gelten diese Sonderregeln nicht mehr, sondern es greifen die jeweiligen Aufstellungsregeln für Pitched Battles.
Das heißt bei Armeen bis 1000 Punkte aktuell: 1-4 Leaders, mindestens 2 Battleline, 0-2 Artillery, 0-2 Behemoth, maximal 20% der Punkte als Verbündete, beliebige sonstige Truppen.
Das bedeutet wahrscheinlich für die meisten Armeen, dass sie in den ersten Partien im niedrigen Punktebereich nur Battleline-Truppen und einen Leader aufstellen können. Das ist so gewollt.

Kleiner Tipp: bei den geplanten Szenarien werden flexibel aufgestellte Armeen wahrscheinlich einen Vorteil gegenüber stark auf eine Taktik spezialisierten Truppen haben. Ich werde allerdings versuchen, die Szenarien ansonsten so ausgeglichen wie möglich zu gestalten.
Die Punktekosten werden aus dem jeweils aktuellen Generals Handbook bzw. etwaigen danach erscheinenden Armeebüchern genommen. Im Zweifelsfall gelten die zum jeweiligen Stichtag erschienenen Punktkosten (und Truppenregeln).
Da es gerade in dem niedrigeren Punktbereich schwierig sein kann, auf den genauen Punktwert zu kommen, dürfen alle Spieler bei ihrer Aufstellung maximal eine „angebrochene“ Einheit aufstellen, deren Punktkosten dann anteilig angerechnet werden.
Also kann man zum Beispiel von einer Einheit die normalerweise aus 5 Figuren für 100 Punkte besteht nur 2 Figuren aufstellen für dann 40 Punkte.
Bitte beachtet, dass Sonderoptionen von der Warscroll wie „pro X Figuren darf eine Spezialwaffe Y enthalten sein“ nur dann gewählt werden können, wenn die angebrochene Einheit auch die entsprechende Mindestanzahl von X Modellen enthält.
Es ist nicht zwangsweise erforderlich, dass die Aufstellung in späteren Szenarien die selben Modelle enthält, die auch in einem früheren Szenario aufgestellt wurden. Ihr könnt also gerne eure Aufstellung für jedes Szenario komplett verändern. Wichtig ist nur, dass alle Figuren bei Beginn der Kampagne noch unbemalt waren, und für die Kampagne frisch bemalt werden.

Generelles zur Bemalung

Die Modelle sollten für die Spiele bemalt sein (spätestens zum jeweiligen Stichtag). Ordentliche Tabletopqualität. Die Base der Figur sollte wenigstens mit angemalt sein. Das Ganze soll ja auch was für’s Auge sein, und Grau ist eben einfach etwas eintönig.
Ihr dürft eure Truppen auch von jemand Anderem bemalen lassen.
Umbauten sind ok, sofern deutlich erkennbar ist, was die Figur darstellen soll. Proxies bzgl Bewaffnung (also die Figuren haben eigentlich Speere, aber die Einheit kann auch mit Schwert und Schild gebaut werden und du willst sie als Letztere einsetzen) sind ok, sofern der jeweilige Gegenspieler damit einverstanden ist! Klärt das also im Zweifelsfall rechtzeitig! Ansonsten gilt das, was die Figur eben hat.
Für Alternativmodelle von anderen Firmen gilt dasselbe wie für Proxies bzgl Bewaffnung. Sie sollten aber in jedem Fall auf vergleichbar großen Bases stehen und eine vergleichbare Größe haben wie die Originalmodelle.

Siegpunkte

Bei jedem Szenario wird es eigene Bedingungen für Sieg, Niederlage oder Unentschieden geben. Ein Sieg bringt dem jeweiligen Spieler 3 Siegpunkte für die Kampagne. Ein Unentschieden beiden Spielern jeweils einen Siegpunkt und eine Niederlage natürlich gar keine Siegpunkte.

Wer am Ende der Kampagne die meisten Siegpunkte hat, gewinnt die Kampagne.

Am Ende der Kampagne wird außerdem die schönste Bemalung prämiert. Dazu kann jeder Teilnehmer seine Stimme für eine Armee (außer seiner eigenen) abgeben. Die Armee mit den meisten Punkten gewinnt dann den Bemalpreis. Bei Gleichstand entscheidet Andrea als Tiebreaker.

Wir werden natürlich auch noch schöne Preise für die Sieger ausloben. Aber in erster Linie sollten alle Teilnehmer viel Spaß haben und am Ende eine nagelneue 1000 Punkte Armee. Das lohnt sich doch!

Mitmachen ist einfach.

Meldet euch einfach allerspätestens bis eine Woche vor dem 1. Stichtag bei uns im Laden für die Teilnahme an (beachtet bitte: je später ihr euch anmeldet, desto weniger Zeit habt ihr für die Bemalung der ersten 300 Punkte! Wer sich wirklich erst eine Woche vor dem Stichtag anmeldet, sollte daher besser ein Turbomaler sein, sonst tritt er zum ersten Szenario ohne Truppen an.).

Eine spätere Anmeldung zur Kampagne ist möglich, aber denkt dran, dass ihr, auch wenn ihr zu einem späteren Stichtag einsteigt, die frisch bemalte Armee in entsprechender Punktstärke zum jeweiligen Stichtag fertig haben müsst.
Wer später einsteigt kann natürlich auch insgesamt weniger Siegpunkte sammeln.

Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, unserer Discord-Gruppe für die AOS-Legacy Kampagne bei zu treten, und dort mindestens einmal täglich die Nachrichten zu prüfen. Jegliche Kommunikation zwischen den Teilnehmern, besonders Terminabsprachen, sollten primär über diese Gruppe abgewickelt werden. Ich werden auch primär diese Gruppe nutzen, um Terminerinnerungen, Spielpaarungen und Szenarien zu veröffentlichen. Die kommen zwar auch zusätzlich in unser Blog, aber das primäre Kommunikationsmedium sollte die Gruppe sein. Die nötigen Bilder von unbemalten und bemalten Figuren könnt ihr auch gerne über diese Gruppe veröffentlichen, müsst das aber nicht tun, wenn ihr Angst habt, dass andere Spieler dann zu früh eure Aufstellung kennen.
Jeder Teilnehmer muss zusätzlich eine Emailadresse angeben, die er mindestens einmal täglich prüft, die auch mit den anderen teilnehmenden Spielern ausgetauscht wird.

Teilnahmegebühren

Die Teilnahme an der Kampagne kostet 10,-€ pro Teilnehmer. Dafür werden wir auch am Ende der Kampagne Preise für die Teilnehmer auslosen.
Hierzu erhält jeder Teilnehmer für jedes Kampagnenspiel das er durchführt ein Los.
Jeder Sieger eines Spiels erhält ein zusätzliches Los.
Am Ende der Kampagne kommen alle Lose in eine Trommel und daraus werden die Gewinner der Preise gezogen.
Damit sollte jeder eine Chance haben, einen Preis zu gewinnen, auch wenn er beim Spielen selber nicht so erfolgreich ist, aber die Sieger haben größere Chancen.
Wie viele Preise insgesamt ausgelobt werden können, hängt natürlich davon ab, wie viele Spieler teilnehmen werden.

Bei Fragen jeglicher Art könnt ihr euch natürlich jederzeit an uns wenden.

Noch ein kleiner Hinweis: Als Koordinator der Kampagne werde ich (Andrea) selber nicht teilnehmen. Bei einer ungeraden Teilnehmeranzahl stehe ich allerdings als Gegner (außerhalb der Wertung) zur Verfügung, damit jeder Teilnehmer in jeder Phase spielen kann.