Archiv des Autors: admin

AOS Legacy Kampagne Spielpaarungen für Szenario 5

  • Sandra (Daughters of Khaine) gegen Jonas (Flesh eater Courts)
  • Lukas (Fyreslayers) gegen Sascha (Stormcast)
  • Dirk (Skaven) gegen Benjamin (Tzentch)
  • Kai (Nighthaunt) gegen Marcel (Fyreslayers)
  • David (Nighthaunt) gegen Björn (Slaanesh)

Denkt daran möglichst schnell euren Spielpartner zu kontaktieren, um einen Spieltermin ab zu sprechen.

AOS Legacy Kampagne Szenario 5 (800 Punkte) Das Gras ist immer grüner …

Gerade noch im letzten Moment springt ihr in die magischen Portale. Ihr hört noch das knirschen der aufeinander krachenden Felswände, dann verschwindet das Portal, durch das ihr gekommen seid.

Ihr schaut euch um.

Ihr befindet euch auf einer grünen, hügeligen Ebene. Es sieht schön und friedlich aus. Ein paar Kühe grasen auf den Wiesen um euch herum.

Grasen Gras.

Gras.

Gras!

Gras ist gut.

Das Gras sieht verdammt lecker aus. Und ihr seid schließlich immer noch sehr hungrig.

Ihr schüttelt eure Köpfe, ignoriert das Bimmeln der Glocken um eure Hälse und fangt an zu grasen.

Dort drüben sieht das Gras noch viel grüner und leckerer aus als hier.

Aber ein paar andere Kühe beanspruchen den Platz, während sie gleichzeitig gierig das Gras auf eurer Seite anstarren.

Ihr starrt euch drohend an.

Wiederkäuend.

Und dann senkt ihr die Köpfe um das grünste Gras für euch selber zu beanspruchen.

Muuuh!

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 4′ x 4′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler. Ein Objective wird genau in der Spielfeldmitte platziert.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 3“ um das Objective frei von Gelände bleiben.

Nachdem ermittelt wurde, wer welche Aufstellungszone hat, aber bevor die ersten Modelle aufgestellt werden, platziert jeder Spieler ein weiteres Objective innerhalb seiner Aufstellungszone. Dabei muss das Objective mindestens 3“ von allen Spielfeldkanten und allen anderen Geländestücken entfernt platziert werden.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler folgende Siegpunkte:

0 Siegpunkte, wenn er das Objective in seiner eigenen Aufstellungszone kontrolliert.

1 Siegpunkt, wenn er das Objective in der Spielfeldmitte kontrolliert.

2 Siegpunkte, wenn er das Objective in der gegnerischen Aufstellungszone kontrolliert.

Am Ende des Spiels erhält außerdem jeder Spieler noch 3 Siegpunkte, wenn er das ganze Spiel über jeden Tod einer gegnerischen Figur mit einem herzhaften Muuh bejubelt hat.

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden, oder am Ende der Runde in der eine Seite komplett ausgelöscht wurde. Was auch immer zuerst kommt.

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

Tellurian Games wünscht Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen unsern Kunden und Freunden ein Frohes Fest und hoffentlich das eine oder andere schöne neue Spiel unter dem Baum.

Für alle diejenigen, die noch dringend etwas für die Feiertage benötigen, haben wir am 24.12.2022 für euch von 11.00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Und auch zwischen den Jahren könnt ihr wie gewohnt bei uns stöbern, einkaufen und spielen.

Wir freuen uns schon auf euren nächsten Besuch.

AOS Legacy Kampagne – Szenario 4 – Die hungrige Schlucht

Mit den hastig geernteten Zwiebelvorräten macht ihr euch weiter auf euren Weg. Er führt euch in ein enges Schluchtengewirr. Zunächst dachtet ihr, ihr könntet leicht euren Weg hindurch finden. Aber ehe ihr euch versaht, hattet ihr euch hoffnungslos verlaufen. Es war wie verhext. Als ob die Schlucht selbst sich verändern würde. Wo eben noch ein Durchgang war, war plötzlich eine schroffe Felswand. Wo eben noch eine Gabelung war, spaltete sich die Schlucht plötzlich in vier Richtungen auf.

Und dann begannen die Felsen, unerbittlich auf euch zuzukriechen.

Hastig ergrifft ihr die Flucht durch das sich ständig wandelnde Labyrinth, auf der verzweifelten Suche nach einem Ausgang. Dann, ein Lichtblick: In einer sich langsam aber stetig verengenden Schlucht glitzerten drei magische Portale. Ein Ausweg. Aber viel Zeit bleibt euch nicht, bevor ihr von den Felsen zerquetscht werdet. Und offenbar seid ihr nicht die einzigen, die zu diesen Portalen wollen.

Jetzt heißt es, um euer Überleben zu kämpfen.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler und die zu platzierenden Objectives (Sterne). Falls es nicht klar ist: Das mittlere Objective liegt genau in der Spielfeldmitte.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 6“ um alle 3 Objectives frei von Gelände bleiben.

Portale

Die drei Objectives stellen Portale dar, die den einzigen sicheren Weg aus der Schlucht gewährleisten.

Die Portale werden ab Runde 3 aktiv. Ab dann kann ein Spieler, der am Ende seines Zuges ein Portal kontrolliert, am Ende seines Zuges beliebige seiner Einheiten die innerhalb von 6“ von diesem Portal sind vom Spielfeld entfernen. Es muss immer die gesamte Einheit entfernt werden, und die Modelle können auch dann entfernt werden, wenn sie sich im Nahkampf befinden. Sie sind durch das Portal geflüchtet und zählen als „gerettet“. Sie zählen nicht als Verluste, und können nicht durch irgendwelche Regeln zurückgeholt werden.

Die Hungrige Schlucht

Am Ende jeder Runde (nachdem beide Spieler dran waren) wird die Schlucht enger. Die Spielfeldkanten entlang der Aufstellungszonen der Spieler rücken jeweils um 4“ enger auf die Spielfeldmitte zu. Dadurch werden die jeweiligen Aufstellungszonen und das gesamte Spielfeld kleiner. Markiert die neuen Spielfeldgrenzen entsprechend. (Und ja, das bedeutet, nach Runde drei gibt es keine Aufstellungszonen mehr, nach Runde 4 ist das Spielfeld nur noch 4“ schmal und nach Runde 5 existiert es gar nicht mehr.)

Alle Modelle, deren Base sich nach der Bewegung der Spielfeldkante ganz oder teilweise nicht mehr auf dem Spielfeld befindet, werden als Verluste vom Spielfeld entfernt.

Für Geländestücke gilt: So lange noch ein Teil des Geländestücks auf dem verblieben Spielfeld ist, ist das Geländestück noch vorhanden und alle relevanten Regeln des Geländestücks gelten. Befindet sich kein Teil des Geländestücks mehr auf dem verbliebenen Spielfeld, ist das Geländestück nicht mehr vorhanden und dementsprechend gelten auch keine Sonderregeln mehr, die dieses Geländestück betrafen. Ja, das bedeutet, jegliches Fraktionsgelände, das in der eigenen Aufstellungszone aufgestellt werden muss, wird spätestens am Ende von Runde 3 vernichtet.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler 1 Siegpunkt pro kontrolliertem Objective.

Außerdem erhält ein Spieler am Ende der Partie 1 Siegpunkt für jeweils 100 Punkte an geretteten Einheiten. Addiert am Ende des Spiels die Punktwerte aller geretteten Einheiten zusammen. Hierfür reicht es, wenn ein einzelnes überlebendes Modell aus der Einheit gerettet wurde. Diese Siegpunkte gibt es allerdings nur für Einheiten, die zur Startaufstellung der Armee gehörten (also nicht für beschworene oder sonstige später dazu geholte Einheiten).

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden, oder am Ende der Runde in der die letzte Einheit vom Spielfeld entfernt wurde.

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

AOS Legacy Kampagne 2022/2023 Szenario 3 (550 Punkte)

Zwiebelernte

Die magischen Energien haben eure Erinnerung tatsächlich ein wenig aufgefrischt. Nicht nur das, sie haben euch auch dabei geholfen, euch zu orientieren, einen Weg aus dem magischen Kristallfeld zu finden und einige eurer verlorenen (und fast vergessenen) Gefährten wieder zu finden.

Ihr seid jetzt auf dem Weg zu einer Ortschaft, an die ihr euch inzwischen erinnert habt. Aber der Weg ist weit und ihr habt keine Vorräte. Mit knurrenden Mägen sucht ihr nach etwas Essbarem und sichtet vor euch ein paar Zwiebelfelder. Nicht perfekt, aber zumindest etwas im Magen.

Eilig macht ihr euch auf den Weg dahin, nur um festzustellen, dass ihr nicht die einzigen seid, die hier ihre leeren Mägen füllen wollen.

Blitzernte ist angesagt.

Sichert euch so viele Zwiebeln wie möglich.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler und die zu platzierenden Objectives (Sterne). Falls es nicht klar ist: Dass mittlere Objective liegt genau in der Spielfeldmitte.

Die Objectives werden durch CDs repräsentiert. Andrea kann euch passende Teile zur Verfügung stellen.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 6“ um alle 3 Objectives frei von Gelände bleiben.

Zwiebelbeete

Die drei Objectives stellen Zwiebelbeete dar.

Um die Kontrolle über ein Objective zu ermitteln, wird wie immer von der Mitte des Objectives aus gemessen.

Um ein Objective anzugreifen, zählt die ganze CD als „Basis“ um die Angriffsreichweite zu ermitteln.

Zwiebeln kann man ernten, indem man die Objectives angreift. Objectives haben keinen Rüstungs- oder Rettungswurf. Sie zählen als Gegner, wann immer der agierende Spieler das will, sonst nicht (man kann sie also nach Belieben angreifen, aber sie behindern keine Bewegung). Man kann natürlich direkt auch auf der CD stehen und sie angreifen.

Für jeweils 5 Punkte Schaden die einem Objective bei einem Angriff zugefügt werden, ploppt eine Zwiebel raus. (Nutzt Glasmarker dafür).

Hinweis: Um Zwiebeln zu ernten, muss man das entsprechende Objective nicht kontrollieren.

Wurde der Schaden im Nahkampf zugefügt, kann die angreifende Einheit die Zwiebel(n) direkt aufsammeln. Zwiebeln werden immer genau einem Modell zugewiesen (legt den Zwiebelmarker an das Modell oder markiert es anderweitig). Jedes Modell kann maximal eine Zwiebel tragen! (Fragt nicht warum, es sind magische Zwiebeln, die mögen sich gegenseitig nicht).

Wurde der Schaden im Fernkampf zugefügt, oder sind nicht genügend Modelle zum Aufsammeln vorhanden, oder will der erntende Spieler sie nicht direkt aufsammeln, dann werden die geernteten Zwiebeln vom erntenden Spieler so nahe wie möglich an der Mitte des Zwiebelfeldes von dem sie geerntet wurden abgelegt.

Eine auf dem Boden liegende Zwiebel kann aufgesammelt werden, indem ein anderes Modell (das noch keine Zwiebel trägt) seine Bewegung oder Angriffsbewegung oder Nachrückbewegung oder Rückzugsbewegung in Basenkontakt mit der Zwiebel beendet.

Ebenso kann ein Modell eine von ihm getragene Zwiebel jederzeit am Ende einer beliebigen Spielphase (eigene oder gegnerische) fallen lassen. Dazu wird der Zwiebelmarker vom Spieler des ehemaligen Zwiebelträgers in Basenkontakt zu dem entsprechenden Modell abgelegt. Ist kein Platz für die Zwiebel vorhanden, kann sie nicht abgelegt werden.

Alternativ kann eine Zwiebel am Ende einer beliebigen Spielphase (eigene oder gegnerische) an ein anderes Modell abgegeben werden, das zu diesem Zeitpunkt in basenkontakt zu dem Zwiebelträger steht. Das Zielmodell darf natürlich noch keine Zwiebel tragen.

Fliegende Modelle können Zwiebeln tragen, aber Modelle mit Zwiebeln können keine Garnision besetzen (niemand will den Gestank da drinnen haben).

Wird ein Modell, das eine Zwiebel trägt, vom Spielfeld entfernt (egal ob wegen Tod oder irgendwelchen anderen Effekten) wird die Zwiebel sofort abgelegt und zwar in der Mitte des Platzes, den das entfernte Modell vorher eingenommen hatte. Ja, das bedeutet, mit Zwiebeln kann man nicht teleportieren.

Kein Modell darf sich über die Spielfeldkante vom Spielfeld entfernen.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler 1 Siegpunkt pro kontrolliertem Objective.

Am Ende der Partie erhält jeder Spieler noch einen Siegpunkt pro Zwiebel die eines seiner Modelle bei sich trägt, oder die in seiner Aufstellungszone abgelegt wurde.

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden, oder am Ende der Runde, in der eine Seite komplett ausgelöscht wurde! Was auch immer davon eher kommt. (Wenn dein Gegner also schon viele Zwiebeln geerntet hat und du noch nicht, ist es vielleicht nicht so sinnvoll, ihn zu schnell auszulöschen).

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

AOS Legacy Kampagne 2022/2023 – Szenario 2 (300 Punkte) – Energieflackern

Mit einiger Mühe und Einsatz von But und Schweiß, seid ihr wieder mit eurem Anführer vereint.

Leider wisst ihr immer noch nicht, wo ihr seid, wo ihr herkommt und wer ihr eigentlich seid. Es scheint aber tatsächlich, dass die überall auf dieser Ebene verstreuten Kristalle der Schlüssel zu diesem Rätsel sein könnten.

Ihr müsst mehr über sie herausfinden.

Nach einiger Suche findet ihr ein Trio von Kristallen, die in einem regelmäßigen Rhythmus flackern. Dabei scheinen sie jeweils besonders viel magische Energie abzugeben. Diese magische Energie kann eure Erinnerungen auffrischen, aber sie ist auch gefährlich. Ihr müsst also vorsichtig vorgehen.

Außerdem seid ihr offensichtlich nach wie vor nicht die einzigen verwirrten Gestalten, die auf dieser Ebene herumirren. Und eine andere Gruppe hat die magischen Kristalle ebenfalls entdeckt.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler und die zu platzierenden Objectives (Sterne). Falls es nicht klar ist: Dass mittlere Objective liegt genau in der Spielfeldmitte.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 3“ um alle 3 Objectives frei von Gelände bleiben.

Die flackernden Kristalle

Die drei Objectives stellen flackernde Kristalle dar. Diese erstrahlen in regelmäßigem Rhythmus mit strahlender Energie. Das wechselt jede Runde. Markiert das jeweils aktiv flackernde Objective, damit ihr es leicht erkennen könnt.

Das mittlere Objective flackert in Runde 1,3 und 5.

Das mit „2“ gekennzeichnete Objective flackert in Runde 2 und das mit „4“ gekennzeichnete Objective flackert in Runde 4.

Ein flackerndes Objective stößt mehr magische Energie aus. Zu Beginn jeder Moralphase (also 2-mal pro Runde!) verursacht es daher bei allen Einheiten innerhalb von 6“ jeweils 1 Punkt tödlichen Schaden, der NICHT verhindert werden kann!

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler Siegpunkte:

1 Siegpunkt pro kontrolliertem Objective

3 zusätzliche Siegpunkte wenn der Spieler das flackernde Objective kontrolliert.

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden.

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

AOS Legacy Kampagne – Spielpaarungen für Scenario 1

Die Auslosung der Spielpaarung unter allen Teilnehmern die ihre Aufstellung rechtzeitig abgegeben haben ist:

Drumroll

  • Kai (Nighthaunt) gegen Sandra (Daughters of Khaine)
  • David (Nighthaunt) gegen Dirk (Skaven)
  • Jonas (Flesh eater Courts) gegen Björn (Slaanesh)
  • Marcel (Fyreslayers) gegen Sascha (Stormcast Eternals)
  • Benjamin (Tzeentch) gegen Andrea (Nurgle, außer Konkurrenz)

Wie immer, versucht euch möglichst schnell mit euren jeweiligen Partner zu einem Spiel zu verabreden und sprecht den Termin auch mit Dirk ab, damit ein Tisch für euch reserviert werden kann. Sollte es irgendwelche Probleme bei der Terminfindung geben, meldet euch bitte bei mir, damit wir eine Lösung finden können.

Viel Spaß beim Spielen.

AOS Legacy Kampagne 2022/23 Szenario 1 (300 Punkte)

Geburt eines Helden

Aller Anfang ist schwer.

Ihr erwacht, wie aus einem tiefen Schlummer, rappelt euch auf und schaut euch um.

Ihr wisst nicht so genau, wer ihr seid, oder wo ihr seid.

Um euch herum liegen kristalline Scherben die langsam zu Staub zerfallen. Es sieht ein bisschen aus, als wärt ihr gerade aus kristallinen Eierschalen geschlüpft. Wie Küken. Aber ausgewachsene Küken mit Waffen in den Händen und dem Wissen, wie ihr sie einsetzen könnt.

In einiger Entfernung seht ihr ein großes Kristallines Ei das noch intakt ist. Da drin bewegt sich jemand. Jemand, den ihr kennt. Ihr wisst irgendwoher, dass das euer Boss ist. Es schwirrt sogar das Echo eines Namens in euren Köpfen.

Aber ihr seht auch, dass ihr nicht allein seid, an diesem seltsamen Ort. Ihr seht ein weiteres Kristallei und andere Gestalten, die ähnlich verwirrt dreinschauen, wie ihr. Instinktiv wisst ihr, dass diese anderen dort nicht auf eurer Seite sind. Vielleicht wollen sie eurem Boss schaden oder schlimmeres.

Die Waffen in euren Händen scheinen euch auf zu fordern, sie ihrem Zweck zuzuführen.

Wenn ihr eure Feinde aus diesem Territorium vertreiben könnt, habt ihr vielleicht genügend Ruhe zu analysieren, was eigentlich gerade mit euch passiert ist.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler und die zu platzierenden Objectives (Sterne). Falls es nicht klar ist: Objective C liegt genau in der Spielfeldmitte.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 3“ um alle 3 Objectives frei von Gelände bleiben.

Die Bosswahl

Jeder Spieler wählt das Modell, das seinen Boss darstellt. Dies ist üblicherweise der General der Armee. Wenn der Spieler einen Held in seiner Aufstellung hat, muss dieser der Boss sein. Ansonsten das Championmodell aus der teuersten Einheit (Punktkosten pro Modell gerechnet). Im Zweifelsfall, entscheidet der gegnerische Spieler.

Dieses Bossmodell wird während der Aufstellung auf dem jeweils gekennzeichneten Objective aufgestellt.

Die Kristalleier

Zu beginn der Partie zählt jeder Boss als in einem Kristallei befindlich. Dies gilt, bis das Kristallei wie unten beschrieben zerstört wurde.

Die Fraktion des Bosses in dem Kristallei kontrolliert das zugehörige Objective, und diese Kontrolle kann ihr auch nicht genommen werden, so lange der Boss in dem Ei ist.

Der Boss kann sich nicht bewegen und nichts unternehmen, was Auswirkungen auf irgendetwas außerhalb des Eis hat. Also keine Zauber/Wunder/Angriffe/Kommandofähigkeiten auf Truppen außerhalb des Eis anwenden, nichts beschwören, was außerhalb des Eis auftauchen würde, keine Gebäude/Fahrzeuge besetzen, nicht mit irgendwelchen Dingen außerhalb des Eis interagieren und sich nicht wegteleportieren. Er kann allerdings Fähigkeiten einsetzen die nur ihn selber zum Ziel haben, und er kann das Ei selber angreifen.

Der Boss kann nicht von außen angegriffen werden oder Ziel von irgendwelchen, von außen kommenden Fähigkeiten werden. Stattdessen werden alle Angriffe (oder sonstige Schaden verursachende Effekte) auf das Bossmodell als Angriffe auf das jeweilige Ei behandelt. Auch verbündete Truppen des Bosses können so das Ei angreifen. Es zählt allerdings nicht als feindliches Modell (bezogen auf Bewegungseinschränkungen oder als „im Nahkampf“ geltend.).

Das Ei hat 15 Lebenspunkte und keinen Rüstungs oder Rettungswurf.

Wird das Ei zerstört, gilt das Objective von da an als normales Objective und der Boss wird wie ein ganz normales Modell auf dem Spielfeld behandelt.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler Siegpunkte:

1 Siegpunkt pro kontrolliertem Objective

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden.

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.