Berichte vom Maltisch – Mehr Gobbos (was sonst), ein Friedhof, Deep Madness und Zivilisten

Und hier mal wieder eine lange überfällige Aktualisierung aus den letzten Monaten. Zunächst einmal ein paar Gobbos.

Diese beiden Fanatics sind die anderen beiden aus dem alten Kunststoff-Dreierpack. Den ersten des Trios hatte ich ja bereits in meinem letzten Bericht vom Maltsich gezeigt.

Die Rosteffekte bei diesen Figuren habe ich übrigens gemacht, indem ich zunächst mit der GW-Technical Farbe Typhus Corrosion eine erste Schicht aufgetragen habe und zwar gezielt dahin, wo ich den Rost hin haben wollte. Typhus Corrosion ist eine dunkelbraun/grünliche durchscheinende Farbe die außerdem kleine Krümel enthält, die die Oberfläche mit einer rauhen Struktur versehen. Kleiner Tipp: Zur Verarbeitung auf jeden Fall einen älteren Pinsel verwenden. Diese Art von krümeligen Farben strapazieren Pinsel sehr und können daher einen guten neuen Pinsel schnell ruinieren.

Nachdem diese Schicht getrocknet war, tupfte ich (ebenfalls mit einem älteren Pinsel), mit einem Hellen Orange (hier Ryza Rust von GW) mehrere dünne Schichten auf um die rötlich/orange Rostfarbe hervor zu holen. Auch dies gezielt nur da, wo ich den Rost haben wollte. Wird es irgendwo zu hell, kann man noch mit ein wenig dunkelbraunem Wash nachdunkeln. Und schon war die dicke Rostschicht fertig.

Man sieht den Figuren an, dass sie schon etwas älter sind. Bei den aktuellen fanatic Modellen hat man viel mehr und schärfere Details. Aber für ihr alter sind die Fanatics immer noch gut brauchbar.

Als nächstes haben wir zwei Goblins von Reaper Bones.

Ich finde es interessant, wie unterschiedlich die Gobbos bei verschiedenen Firmen vom Stil und den Proportionen aussehen können. Trotzdem haftet ihnen fast immer etwas überzeichnet humoristisches an. Sie nehmen sich alle nicht so richtig ernst. Wahrscheinlich ist das einer der Gründe, warum ich Gobbos so gerne mag.

Neben kleinen Einzelfiguren habe ich auch mal wieder etwas Gelände bemalt. Dieser Friedhofbausatz von GW hat ja schon verschiedene Iterationen durchgemacht. Morrsgarten, Sigmarite Mausoleum und diese instanz für Warcry. Aber obwohl der Bausatz schon ziemlich alt ist, ist er immer noch ein sehr schönes Geländestück, das jetzt auch bei uns im Laden-Geländepool steht und bespielt werden kann (wenn denn das Spielen irgendwann mal wieder möglich ist).

Zu dem Spiel Deep Madness habe ich die ersten beiden Überlebenden fertig gestellt. Einmal die Ärztin aus dem Grundset.

und eine der Kickstarter Sonderfiguren (die hier natürlich rein gar nichts mit Gordon Freeman zu tun hat).

Und dann gibt es auch noch ein paar Neuzugänge bei meinen Zivilisten.

Bei diesem Zwergenbraumeister von Reaper Bones habe ich mal versucht, vor der eigentlichen Bunt-Bemalung eine Art Schwarzweiß-Underpainting zu machen.

Beim Auftragen der Farben habe ich mich dann an diesen Kontrasten orientiert.

Ich bin mir allerdings nicht so ganz sicher, ob es wirklich einen Unterschied gemacht hat. Mit dieser Technik muss ich, glaube ich, noch ein wenig experimentieren.

Ebenfalls von Reaper Bones ist dieser Bauer.

Und dieser Bettler ist eine ältere Miniatur von Fenryll.

So langsam füllt sich mein Dorfplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.