Berichte vom Maltisch – Malworkshop und Work in Progress

Beim letzten Malworkshop habe ich tatsächlich mal daran gedacht, ein paar Fotos zu machen.

So können sich auch diejenigen von euch, die es noch nicht zu unserem Malworkshop geschafft haben, mal einen Eindruck davon machen, wie es dabei zugeht.

Hier wird immer hochkonzentriert gearbeitet, und gleichzeitig hat man viel Gelegenheit, sich aus zu tauschen und gemeinsam Spaß zu haben. Und keine Sorge, von blutigen Anfängern bis zu langjährigen Malveteranen ist alles dabei, und jeder ist willkommen.

Die Termine für unsere Malworkshops findet ihr immer in unserem Kalender. Vielleicht sieht man sich ja zu einem kommenden Termin mal da.

Scharfe Augen haben sicherlich bemerkt, dass an meinem Platz vorne links gerade zwei Figuren und eine Base in Arbeit sind. Die Base ist die von dem pinken Chaos Spawn aus den letzten Berichten vom Maltisch.

Die eine Figur ist ein Seuchenhüter von Nurgle

und die andere Figur ist mein Stormfiend, an dem ich zugegebenermaßen schon ziemlich lange herum male.

Manchmal hat man halt so Figuren, bei denen geht es immer nur in kleinen Etappen weiter. Oft weil sich dann gerade ein interessanteres Projekt dazwischen drängelt. Wie zum Beispiel aktuell einige Coole neue Nurgle Modelle.

Hier ist der Stamm des Feculend Gnarlmaw, des neuen Geländestücks der Nurgle Rotbringers.

Auch dieses Modell muss zwangsweise in Etappen bemalt werden, denn an das Innere des Baumes, mit seiner schön ekligen Madengrube kommt man sonst nicht nehr heran, wenn der Baum erst einmal komplett montiert ist.

Fertig montiert (aber außen natürlich noch nicht fertig bemalt) sieht der Baum dann so aus.

Und der erste meiner Seuchenhüter..

… ist auch inzwischen fertig geworden.

Und das nächste Häufchen Nurglings hat schon mal seine Grundfarbe mit dem Airbrush erhalten.

Ihr seht, die Pinsel werden so schnell nicht kalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.