AOS Legacy Kampagne 2022/2023 Szenario 3 (550 Punkte)

Zwiebelernte

Die magischen Energien haben eure Erinnerung tatsächlich ein wenig aufgefrischt. Nicht nur das, sie haben euch auch dabei geholfen, euch zu orientieren, einen Weg aus dem magischen Kristallfeld zu finden und einige eurer verlorenen (und fast vergessenen) Gefährten wieder zu finden.

Ihr seid jetzt auf dem Weg zu einer Ortschaft, an die ihr euch inzwischen erinnert habt. Aber der Weg ist weit und ihr habt keine Vorräte. Mit knurrenden Mägen sucht ihr nach etwas Essbarem und sichtet vor euch ein paar Zwiebelfelder. Nicht perfekt, aber zumindest etwas im Magen.

Eilig macht ihr euch auf den Weg dahin, nur um festzustellen, dass ihr nicht die einzigen seid, die hier ihre leeren Mägen füllen wollen.

Blitzernte ist angesagt.

Sichert euch so viele Zwiebeln wie möglich.

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Es gelten keine Sonderregeln für irgendwelche Realms, sondern die ganz normalen Regeln für offene Feldschlachten.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die folgende Übersichtskarte zeigt die Aufstellungszonen der Spieler und die zu platzierenden Objectives (Sterne). Falls es nicht klar ist: Dass mittlere Objective liegt genau in der Spielfeldmitte.

Die Objectives werden durch CDs repräsentiert. Andrea kann euch passende Teile zur Verfügung stellen.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 6“ um alle 3 Objectives frei von Gelände bleiben.

Zwiebelbeete

Die drei Objectives stellen Zwiebelbeete dar.

Um die Kontrolle über ein Objective zu ermitteln, wird wie immer von der Mitte des Objectives aus gemessen.

Um ein Objective anzugreifen, zählt die ganze CD als „Basis“ um die Angriffsreichweite zu ermitteln.

Zwiebeln kann man ernten, indem man die Objectives angreift. Objectives haben keinen Rüstungs- oder Rettungswurf. Sie zählen als Gegner, wann immer der agierende Spieler das will, sonst nicht (man kann sie also nach Belieben angreifen, aber sie behindern keine Bewegung). Man kann natürlich direkt auch auf der CD stehen und sie angreifen.

Für jeweils 5 Punkte Schaden die einem Objective bei einem Angriff zugefügt werden, ploppt eine Zwiebel raus. (Nutzt Glasmarker dafür).

Hinweis: Um Zwiebeln zu ernten, muss man das entsprechende Objective nicht kontrollieren.

Wurde der Schaden im Nahkampf zugefügt, kann die angreifende Einheit die Zwiebel(n) direkt aufsammeln. Zwiebeln werden immer genau einem Modell zugewiesen (legt den Zwiebelmarker an das Modell oder markiert es anderweitig). Jedes Modell kann maximal eine Zwiebel tragen! (Fragt nicht warum, es sind magische Zwiebeln, die mögen sich gegenseitig nicht).

Wurde der Schaden im Fernkampf zugefügt, oder sind nicht genügend Modelle zum Aufsammeln vorhanden, oder will der erntende Spieler sie nicht direkt aufsammeln, dann werden die geernteten Zwiebeln vom erntenden Spieler so nahe wie möglich an der Mitte des Zwiebelfeldes von dem sie geerntet wurden abgelegt.

Eine auf dem Boden liegende Zwiebel kann aufgesammelt werden, indem ein anderes Modell (das noch keine Zwiebel trägt) seine Bewegung oder Angriffsbewegung oder Nachrückbewegung oder Rückzugsbewegung in Basenkontakt mit der Zwiebel beendet.

Ebenso kann ein Modell eine von ihm getragene Zwiebel jederzeit am Ende einer beliebigen Spielphase (eigene oder gegnerische) fallen lassen. Dazu wird der Zwiebelmarker vom Spieler des ehemaligen Zwiebelträgers in Basenkontakt zu dem entsprechenden Modell abgelegt. Ist kein Platz für die Zwiebel vorhanden, kann sie nicht abgelegt werden.

Alternativ kann eine Zwiebel am Ende einer beliebigen Spielphase (eigene oder gegnerische) an ein anderes Modell abgegeben werden, das zu diesem Zeitpunkt in basenkontakt zu dem Zwiebelträger steht. Das Zielmodell darf natürlich noch keine Zwiebel tragen.

Fliegende Modelle können Zwiebeln tragen, aber Modelle mit Zwiebeln können keine Garnision besetzen (niemand will den Gestank da drinnen haben).

Wird ein Modell, das eine Zwiebel trägt, vom Spielfeld entfernt (egal ob wegen Tod oder irgendwelchen anderen Effekten) wird die Zwiebel sofort abgelegt und zwar in der Mitte des Platzes, den das entfernte Modell vorher eingenommen hatte. Ja, das bedeutet, mit Zwiebeln kann man nicht teleportieren.

Kein Modell darf sich über die Spielfeldkante vom Spielfeld entfernen.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler 1 Siegpunkt pro kontrolliertem Objective.

Am Ende der Partie erhält jeder Spieler noch einen Siegpunkt pro Zwiebel die eines seiner Modelle bei sich trägt, oder die in seiner Aufstellungszone abgelegt wurde.

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden, oder am Ende der Runde, in der eine Seite komplett ausgelöscht wurde! Was auch immer davon eher kommt. (Wenn dein Gegner also schon viele Zwiebeln geerntet hat und du noch nicht, ist es vielleicht nicht so sinnvoll, ihn zu schnell auszulöschen).

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert