AOS Legacy Kampagne Phase 2 hat begonnen

Heute wurden die Spielpaarungen und das Szenario für die Age of Sigmar Legacy Kampagne Phase 2 bekannt gegeben. Zunächst einmal das Szenario, dass die Spieler in dieser Phase spielen werden:

Eier und Steine

AOS Legacy Kampagne Phase 2

Vorgeschichte

Die Suche nach den Schätzen und Geheimnissen dieses Zauberwaldes ist bisher nicht so erfolgreich verlaufen, wie ihr euch das gewünscht hättet. Nicht nur, dass euer Chef zeitweilig verfroscht wurde, und dass immer wieder Teile Euer Truppen in dem seltsamen Wald verloren gehen, auch auf der Seite der Schätze und Geheimnisse sah es bisher sehr mager aus.

Immerhin habt ihr inzwischen ein paar eurer versprengten Truppen wieder getroffen, aber der vermaledeite Wald präsentiert euch nur abweisende Dornen, Würgeranken und halluzinogene Sporen. Und einen Weg hinaus könnt ihr auch partout nicht finden.

Nach ein paar Tagen Herumirren im Wald, seid ihr auf eine seltsame Blüte gestoßen, die euch freundlich angesprochen hat. Zunächst habt ihr das als weitere Halluzination abgetan, aber euch schließlich doch auf ein Gespräch eingelassen.

Die Blüte hat sich als Horst vorgestellt und euch gefragt, was euch in diese abgelegene Gegend verschlagen hat. Nachdem ihr ein bisschen von euren bisherigen Erlebnissen berichtet habt, unter Anderem von den drei Frauen, schüttelt die Blüte bedauernd den Kopf.

„Oh, je“, meint sie „Es sieht ganz so aus, als ob ihr Oma verärgert habt. Das ist allerdings eine ernste Angelegenheit. Oma kann einen Groll halten wie sonst keiner, und ihre Flüche sind sehr stark. Ich vermute mal, dass ihr Fluch mehr Auswirkungen hatte, als nur die Froschgeschichte. Vielleicht solltet ihr versuchen, euch bei ihr ein zu schleimen. Ich weiß zufälligerweise, dass Oma Omeletts sehr liebt. Besonders Omeletts aus Cockatriceeiern. Und wie es der Zufall will, gibt es nicht allzu weit von hier ein Nest. Wenn ihr das Ei bergen könnt, dann könnt ihr daraus ein leckeres Omelett für Oma kochen. Vielleicht stimmt sie das etwas milder. Ihr müsst das Ei aber sehr vorsichtig tragen, denn wenn ihr es zu sehr erschüttert, wird die Magie in dem Ei euch versteinern. Das wäre beim Omelett kochen doch etwas hinderlich. Und nehmt euch vor der Cockatrice Mama in Acht. Sie wird ihr Ei sicher bewachen und nicht ohne Weiteres aufgeben.

Ach und noch etwas wichtiges: Auch wenn die Cockatrice ein bisschen wie ein Hahn aussieht, versucht nicht, in der Nähe des Eis zu Krähen. Das könnte nämlich den Küken-Embryo im Ei aufschrecken, und ich erwähnte ja, dass ihr das Ei besser nicht erschüttern solltet.“

Wenn ihr nicht weiter ziellos im Wald herumirren wollt, bleibt euch wahrscheinlich nicht viel anderes übrig. Also macht ihr euch auf den Weg zu dem Cockatrice-Nest. Und verdammt noch mal, da sind auch noch andere verirrte Reisende. Ob die wohl auch hinter dem Ei her sind?

Die Regeln für das Szenario

Sofern im Folgenden nichts anderes definiert wird, gelten die Standardregeln.

Spielfeld: Die beiden Spieler können sich entscheiden, ob sie auf einem 3×3′ oder 4×4′ Feld spielen wollen. Können sie sich nicht einigen, so wird auf einem 3×3′ Feld gespielt.

Die Aufstellungszonen sind gegenüberliegende Spielfeldkanten und jeweils 12″ von der Mitte und 24″ von der gegnerischen Aufstellungszone entfernt. Bei einem 4×4 Feld sind die Aufstellungszonen daher jeweils 12″ tief, bei einem 3×3′ Feld entsprechend nur 6″.

Gelände: In der exakten Mitte des Spielfeldes wird das Ei platziert (Als Ei fungiert ein geeignetes Modell auf einer 25mm Rundbase).

Weiteres Gelände wird von den beiden Spielern in gegenseitigem Einverständnis verteilt, wobei 6″ um die Mitte herum frei von Gelände bleiben müssen. Hier darf auch kein Gelände aufgestellt werden, dass eine Truppe eventuell mitbringt.

Könnt ihr euch bei der Geländeaufstellung nicht einigen, stellt Andrea das Gelände für euch auf.

In 1W6″ Entfernung von dem Ei in einer zufälligen Richtung wird die Cockatrice aufgestellt (Falls kein Originalmodell einer Cockatrice zur Verfügung steht, nutzt ein geeignetes Modell vergleichbarer Größe. Andrea hat einige zur Auswahl, unter Anderem eine Original-Cockatrice.).

Dann ermitteln die Spieler wie üblich, wer welche Aufstellungszone nutzt und die Spieler stellen ihre Truppen auf und ermitteln die Initiative.

Während der Partie gelten folgende Sonderregeln:

Die Cockatrice

Die Cockatrice nutzt die Warscroll der Cockatrice, mit dem Unterschied, dass diese Cockatrice 12 Lebenspunkte hat (statt 8). Sie zählt stets für beide Spieler als feindliche Einheit.

Die Cockatrice schlummert friedlich vor sich hin ohne etwas zu tun, bis sie entweder angegriffen wird oder das Ei aufgehoben wird. Passiert eines dieser Dinge, wird sie sofort aktiv.

Die Cockatrice wird immer von einem Spieler kontrolliert und zwar:

Wenn gerade jemand das Ei trägt, wird die Cockatrice von dem anderen Spieler kontrolliert.

Wenn gerade niemand das Ei trägt, wird die Cockatrice von demjenigen Spieler kontrolliert, der gerade nicht am Zug ist.

Die Cockatrice agiert zu Beginn jeder Phase, egal welcher Spieler dran ist (Ja, das bedeutet, sie hat in jeder Runde zwei Bewegungsphasen, zwei Fernkampfphasen usw. halt für jeden Spieler einmal). Sie agiert immer als erste Einheit in der Phase, bevor irgendeine andere Einheit in dieser Phase etwas macht.

Die Cockatrice muss dabei folgende Regeln einhalten:

Wenn sie sich bewegt, egal ob normale Bewegung, Rückzug, Rennen oder Angriffsbewegung, muss sie nach der Bewegung näher an dem Ei sein als vorher. Ist das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich, dann bewegt sie sich nicht.

Wenn sie gerade nicht im Nahkampf verwickelt ist, wird sie sich immer so weit wie möglich in Richtung des Eis bewegen. Der kontrollierende Spieler entscheidet allerdings, ob sie sich aus einem Nahkampf zurückzieht, Rennt oder eine Angriffsbewegung macht, und welche genaue Route sie bei ihrer Bewegung verfolgt.

Die Cockatrice wird, wenn möglich, Gegner bekämpfen, sowohl im Fernkampf als auch im Nahkampf. Hierbei gilt folgende Zielpriorität:

1. Die Einheit, die das Ei trägt (sofern in Reichweite und ein legales Ziel)

2. Die Einheit (in Reichweite und ein legales Ziel), die dem Ei am nächsten ist

Greift die Priorität nicht oder gibt es gleichwertige Ziele, entscheidet der kontrollierende Spieler.

Bitte beachtet, dass für die Cockatrice natürlich die üblichen Einschränkungen gelten (Also kein Fernkampf/Angriffsbewegung nach einem Rückzug, Fernkampf im Nahkampf nur gegen Einheiten in dem selben Nahkampf usw.).

 

Der Eierträger

Ein Modell dass zum Ende seiner Bewegungsphase oder zum Ende seiner Moralphase in Kontakt zu dem Ei steht, kann dieses Ei aufheben. Markiert das Modell, damit immer klar ist, wo das Ei gerade ist.

Das Ei zu tragen ist eine seehr schwierige Angelegenheit, die nicht nur Kraft sondern auch Fingerspitzengefühl erfordert, wenn man nicht versteinert werden will. Daher gelten für ein Modell das das Ei trägt folgende Einschränkungen (mit * markierte Einschränkungen gelten für die ganze Einheit):

Das Modell darf nicht rennen*

Das Modell darf nicht zaubern oder sonstige besondere Fähigkeiten einsetzen. Nur Kommandofähigkeiten sind erlaubt (Befehle brüllen geht immer).

Das Modell darf keine Angriffsbewegung machen*

Das Modell darf keine Angriffe durchführen (weder Fernkampf noch Nahkampf, schließlich hat es beide Hände voll mit Ei)

Das Modell darf nicht teleportiert werden, denn das würden mit der Magie des Eis schädlich interagieren. (Als „Teleport“ zählt jegliche Fähigkeit, die es erlaubt, eine Einheit irgendwo auf dem Spielfeld weg zu nehmen und gleich oder später irgendwo anders wieder hin zu stellen, egal ob die Fähigkeit von dem Modell selber oder von einem anderen Modell oder von einem Geländeteil oder Zauber kommt.)

Der Eierträger darf fliegen oder Fahrzeuge besteigen. Besteigt ein Eierträger ein Fahrzeug, gilt damit das Fahrzeug als Eierträger, bis der Eierträger wieder aussteigt (mit dem Ei an Bord muss es halt seehr vorsichtig manövrieren).

Stirbt der Eierträger, wird das Ei da abgelegt, wo der Eierträger entfernt wurde und zwar genau in der Mitte des zuvor von der Base des Eierträgers belegten Platzes.

Ein Modell kann das Ei auch freiwillig zum Beginn seiner Moralphase ablegen. Platziere das Ei in Basenkontakt zu dem ehemaligen Eierträger.

„Krähen“

Ein Spieler kann einmal pro Runde in seiner Kommandophase laut krähen um das Küken im Ei auf zu scheuchen. Das verursacht bei der Einheit des Eierträgers 1W3 Punkte tödlichen Schaden durch die Versteinerungsmagie, die das aufgeschreckte Küken auslöst. Die Mächte dieser Welt betrachten das allerdings als feiges Cheaten, wenn es gegen den Gegner eingesetzt wird, so dass sie dem Opfer zum Ausgleich 1 Siegpunkt gewähren.

Siegpunkte

Wenn du am Ende deiner Runde (nach der Moralphase) das Ei kontrollierst (also eines deiner Modelle ist aktuell der Eierträger) erhältst du 1 Siegpunkt.

Wenn du am Ende deiner Runde das Ei Kontrollierst und sich das Ei in deiner eigenen Aufstellungszone befindet, erhältst du 1 weiteren Siegpunkt.

Wenn du die Cockatrice tötest (auch wenn du nur als Abstauber den letzten Lebenspunkt entfernst) erhältst du 3 Siegpunkte.

Jedes mal wenn der Gegner „Krähen“ gegen dich einsetzt, erhältst du 1 Siegpunkt.

Haltet während der Partie nach, wie viele Modelle auf jeder Seite durch einen Fernkampfangriff der Cockatrice oder durch das „Krähen“ getötet (also versteinert) werden. Die Seltsamen Mächte dieser Welt belohnen am Ende der Partie diejenige Seite, die ihnen die meisten hübschen Statuen hinterlassen hat, mit 2 extra Siegpunkten. (Bei Gleichstand kann sich die Jury nicht entscheiden und verteilt keine extra Siegpunkte)

Spielende:

Das Spiel endet nach der 5. Runde oder am Ende der Runde in der eine Seite komplett ausgelöscht wurde, je nachdem, was eher kommt. (Den Gegner komplett aus zu löschen, wenn du noch Punkte durch Eibesitz machen könntest, ist also nicht so einträglich).

Und nun zu den Spielpaarungen:

Gruppe A: Mark (Silvaneth) gegen Nico (Idoneth Deepkin)

Gruppe B: Robin (Ironjaws) gegen Sonja (Silvaneth)

Gruppe C: Damian (Nighthaunt) gegen Marcel (Kharadron Overlords)

Gruppe D: Michael (Kharadron Overlords) gegen Robert (Khorne Bloodbound)

Gruppe E: Dennis (Seraphon) gegen Dirk (Fyreslayers)

Ich wünsche euch allen spannende Spiele und Viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.