06.04.2022 NEU – Heidelbär Games

Die verlorene Bohne!

Es begab sich zu einer Zeit, dass Hungriger Affe verzweifelt nach seinem Frühstück, einer köstlichen Bohne, suchte. Er bat die anderen Tiere des Dschungels um Hilfe, von Schneller Spatz bis hin zu König Tiger, aber niemand erhörte sein Flehen. Doch dann kletterte Kleine Ameise in das Ohr von König Tiger und drängte ihn, zu helfen. König Tiger erschrak fürchterlich über die Stimme in seinem Kopf, und befahl allen, nach der Bohne zu suchen. Und alle fügten sich. Schlussendlich fand Schneller Spatz die Bohne, und Hungriger Affe war am Ende sehr glücklich.

Hungry Monkey ist ein Kartenspiel, bei dem es darum geht, seine Handkarten loszuwerden und Bohnen zu sammeln. Man hat Tierkarten auf der Hand und in einer verdeckten Reihe vor sich liegen. Um zu gewinnen, müssen erst alle Handkarten und dann alle Karten aus der Reihe ausgespielt werden.

Falls mehrere Partien gespielt werden, wird jedes Spiel mit Bohnenkarten bewertet. Der Spieler mit den meisten Bohnen nach der letzten Partie gewinnt. Bei Hungry Monkey können Karten mit derselben oder einer höheren Zahl gespielt werden, wodurch es zu mächtigen Tiereffekten kommen kann.

Hungry Monkey ist ecofriendly. Das heißt, dass es in einer Fabrik hergestellt wurde, die ausschließlich mit erneuerbaren Energien arbeitet und aus biologisch abbaubaren oder recyclebaren Elementen hergestellt wurde. Die Karten sind liebevoll mit eigenständigen Illustrationen versehen.

Spicy … aber extra süß!

Der Katzenbauch war furchtbar leer, es musste was zu Essen her. Zitronen-Chili? Warum nicht? Hinein damit ins Katzengesicht. Und aus der bitterscharfen Pein, entstand dies Spiel vom Mietzelein.

Sweet & Spicy ist ein Bluff-Kartenspiel für 2–6 Spieler und die kinderfreundliche Variante von Spicy. Anstatt von Wasabi kann man nun die Zitrone spielen und es gibt eine neue Karte im Spiel: den Super-Joker. Das Spielprinzip bleibt aber gleich.

Genau wie bei Spicy werden die Karten verdeckt ausgespielt, sodass man bei der Ansage seiner Karte schon mal flunkern kann. Doch es geht nicht einfach nur darum, überzeugend zu bluffen. Denn eine Karte, die zumindest halb richtig ist, kann man bei geschicktem Abspielen von der Kartenhand fast immer spielen. Da gilt es taktisch zu überlegen, mit welcher Karte man wohl durchkommt: Spiele ich auf eine „Pfeffer 9“ besser eine „Chili 10“ oder einen Farbjoker als „Pfeffer 10“? Oder passe ich besser, weil es bestimmt auffällt, dass ich jetzt schon so lange überlege?

Bei Sweet & Spicy kommt nun noch der Super-Joker dazu, der als beliebiges Gewürz und als beliebige Zahl gilt. Er ist daher immer richtig und kann auch nicht angezweifelt werden.

Sweet & Spicy ist ecofriendly. Das heißt, dass es in einer Fabrik hergestellt wurde, die ausschließlich mit erneuerbaren Energien arbeitet und aus biologisch abbaubaren oder recyclebaren Elementen hergestellt wurde. Die Karten sind liebevoll mit insgesamt 40 eigenständigen Illustrationen versehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.