AOS legacy Kampagne – Szenario 3

AOS Legacy Kampagne 2020/2022

Szenario 3 (550 Punkte)

Irgendwie habt ihr es geschafft, euren Arbeitgeber zu verärgern. Vielleicht, weil euer Chef sich hat entführen lassen. Wer weiß das schon. Jedenfalls werdet ihr das Gefühl nicht los, dass eure neue Mission eine Strafaufgabe ist. Ihr sollt nämlich Müll einsammeln.

Ok, nicht direkt Müll, sondern wertvolle verwertbare Ressourcen auf einem frischen Schlachtfeld, aber das kommt dem Müll aufsammeln schon recht nahe. Also zieht ihr los zu dem Schlachtfeld und sammelt. Ihr habt euren Beutekarren schon gut gefüllt, als euch ein weiterer verlassener, aber gut gefüllter Beutekarren auffällt. Wen ihr den auch noch mitnehmt, habt ihr euer Soll übererfüllt und euer Chef wird vielleicht wieder freundlicher eingestellt sein.

Aber als ihr euch dem Karren nähert, stellt ihr fest, dass ihr nicht die einzigen seid, die sich dafür interessieren. Und die anderen haben auch einen gut gefüllten Beutekarren dabei (mit besserer Beute). Vielleicht könnt ihr die alle 3 gewinnen?

Sonderregeln

Sofern in den folgenden Regeln nichts anderes erwähnt wird, gelten die Standardregeln für Age of Sigmar 3. Edition.

Aufstellung

Gespielt wird auf einem 3′ x 3′ großen Spielfeld.

Die Territorien der beiden Spieler sind jeweils 8“ breite Streifen entlang gegenüberliegender Spielfeldkanten.

Das übrige Gelände könnt ihr nach Belieben aufstellen. Es müssen aber mindestens 3“ um die Mitte frei von Gelände bleiben.

Die Beutekarren

In der Mitte des Spielfelds wird ein Ziel platziert. Dieses repräsentiert einen neutralen Beutekarren.

In der Aufstellungsphase platziert jeder Spieler, bevor er seine erste Einheit auf das Feld stellt, einen weiteren Zielmarker innerhalb seines eigenen Territoriums. Dieser Zielmarker muss mindestens 3“ Abstand zum Spielfeldrand und zu allen Geländestücken haben. Er repräsentiert den eigenen Beutekarren.

Die Ziele sollten sich unterscheiden, so dass man immer nachvollziehen kann, wer das Ziel platziert hat (Spieler A, Spieler B oder Mitte). Alle in einer Partie verwendeten Ziele sollten etwa gleich groß sein und natürlich nicht zu groß. Ich kann euch gerne passende Ziele zur Verfügung stellen.

Sonderregeln für Beutekarren

Die Beutekarren zählen für alle praktischen Belange als Ziel (siehe Grundregeln, S. 267). Es gelten allerdings folgende Sonderregeln:

Es dürfen keine Modelle auf einem Ziel stehen.

Zu Beginn seiner Bewegungsphase kann ein Spieler, der ein Ziel kontrolliert dieses Ziel an eine seiner Einheiten „andocken“, sofern mindestens ein Modell der Einheit in Basekontakt zu dem Ziel steht.

Ab sofort zählt das Ziel als Teil der Einheit. Bewegt sich die Einheit, wird das Ziel mit bewegt. Dabei gelten alle Regeln, die für ein normales Modell der Einheit gelten würden, auch für das Ziel. (kann die Einheit fliegen, fliegt auch das Ziel usw.) Bitte beachtet: solange die Einheit ein Ziel angedockt hat, zählt sie als ein Modell mehr. Eine 5er Einheit, die ein Ziel andockt, besteht danach aus 6 Modellen, die dann natürlich gemäß der Einheitenformationsregeln innerhalb von 1“ zu jeweils zu zwei anderen Modellen der Einheit bleiben müssen!

Das Ziel zählt auch als Teil der Einheit, wenn es darum geht, Reichweiten für Angriffe oder Aura Effekte oder Ähnliches zu ermitteln. Es zählt als Modell des Spielers der angedockten Einheit. Das Ziel selbst kann nicht angegriffen oder vernichtet werden, aber etwaige andere Effekte, die ein Modell betreffen, können darauf angewendet werden.

Nimmt eine Einheit Schaden, kann dieser NICHT dem Ziel zugewiesen werden. Wir der Rest der Einheit vernichtet, bleibt das Ziel wo es ist, und zählt nicht mehr als angedockt.

Verliert ein Spieler die Kontrolle über ein Ziel, wird es sofort von der Einheit abgedockt. Es bleibt, wo es ist, zählt aber nicht mehr als Teil der Einheit.

Ein Spieler kann ein Ziel am Ende seiner eigenen Kampfschockphase freiwillig „abdocken“

Eine Einheit kann maximal ein Ziel angedockt haben.

Eine Einheit mit angedocktem Ziel kann nicht angreifen. Sie kann aber ganz normal im Nah- oder Fernkampf kämpfen.

Eine Einheit, die ein Ziel angedockt hat, kann kein Gebäude (oder Schiff, oder sonst was besetzbares) besetzen.

Siegpunkte

Am Ende jedes seiner Züge erhält ein Spieler Siegpunkte:

1 Siegpunkt, wenn er seinen eigenen Beutekarren kontrolliert

2 Siegpunkte, wenn er den neutralen Beutekarren kontrolliert

3 Siegpunkte, wenn er den gegnerischen Beutekarren kontrolliert

Hinweis zu Siegpunkten (weil ich danach gefragt wurde):

Für dieses Szenario werden Siegpunkte nur über den oben genannten Weg ermittelt. Es gibt also keine zusätzlichen Siegpunkte durch strategische oder taktische Vorhaben.

Spieldauer

Die Partie endet nach 5 Runden.

Sieg

Wer am Ende der Partie die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel.

Bei Gleichstand ist das Spiel ein Unentschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.