Planetary Escalation – Ende der zweiten Etappe

Die zweite Welle ist überstanden – der Kampf um die Vorherrschaft beginnt!

Am Ende des zweiten Etappe unserer Escalation Kampagne zeigen uns die Teilnehmer deutlich, dass sie die Namensgebung der Kampagne nicht falsch verstanden haben.

Position aller Spieler am Ende der zweiten Etappe

Die äußeren Verteidigungsringe des Planeten wurden rasch überwunden, sodass bereits am Ende der zweiten Etappe eine Schlacht um die Hauptstadt des Planeten selbst entbrannte.

Die Top 5 Aktuell:

  1.  Dominic – Mephrit Necrons. Der absolute Gewinner der Runde. Hat die Necron Allianz gebrochen und Nicos Wagnis die Hauptstadt früh zu erobern zerstört. Trotz Nachteile als Angreifer und dem zufälligen Verlust einer Einheit Destroyer (Nico setzte eine Rote Münze ein), konnte er durch Mobilität die Mission gewinnen und die Mitte damit erobern,

    Schwere Feuerunterstützung der Sautekh Dynastie

    Feindliche Linien der Necrons, die Zeit der Allianz ist vorbei!

  2. Marius – Aeldari. Leise und unauffällig aber dennoch schlagkräftig hat er in dieser Runde drei Gebiete erfolgreich gehalten, und sich gleichzeitig die Möglichkeit auf einen Angriff aud die Hauptstadt erarbeitet.
  3. Joshua – Druhkhari. Ganz ohne Spiel – und im zweiten Durchlauf nicht mehr anwesend. All das hat Joshua nicht davon abgehalten ungestört zwei sehr zentrale Gebiete einzunehmen und zu halten.
  4. Lt.Col.Melchett – Cadia. Hat als normaler Mensch das geschafft woran die übermenschlichen Astartes gescheitert sind. Mit zurückhaltender eiserner Disziplin hat er die Black Legion von ihrem heiß geliebten Mond vertrieben und sich drei Gebiete gesichert. Bislang kein Schritt zurück.

    Abbadon auf dem Weg in die Reihen der Cadianer

  5. Raphael – Thousand Sons. Die Söhne von Magnus fühlen sich sehr wohl auf ihrem Mond und geben nicht einen Meter dort Platz. Obwohl er nur ein Gebiet kontrolliert, sitzt er auf einem Haufen Ressourcen durch seine Armee-Fähigkeit. Augen auf!

 

Besondere Ehrungen:

Marcel – Dark Angels. An einem Spielabend durfte Sammael die Köpfe von Ahriman und Abbadon sein eigen nennen! Respekt dafür!

Eye of the Tiger….äh… Lion!

Sascha – Genestealer Cult. Der Spieler der einen Wraithlord sieht und eine einfache Frage stellt: Will it blend? 52 Angriffe später kannten wir die Antwort.

Nom Nom Nom

Nico – Sautekh Necrons. Für die Bewahrung der Ruhe obwohl sein Gegenspieler von 6 vernichteten Tomb Blades 5 zurückgeholt hat.

I’ll be back

 

Haltet die Augen offen, in Kürze gibt es ein Regelupdate für die kommenden Etappen sowie die Aufforderung zur Terminfindung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.