Schatzsuche mit Ratten und fliegenden Zwergen

Gerüchte von Schätzen können viele Kräfte mobilisieren. So hatten sowohl der Skaven Arch Warlock Sir Kaboom, als auch der Arkanautische Admiral Thorgal Gerüchte gehört, dass an einer bestimmten Stelle irgendwo ein wertvoller Schatz zu finden sein sollte.

Beide Kommandanten rückten daher mit einer kleinen Schaar Untergebener (zum Graben) aus, und mussten feststellen, dass sie nicht der einzige mit der selben Idee gewesen waren.

So standen sich die Konkurrenten auf dem Schlachtfeld gegenüber.

Natürlich war niemand bereit, seinen Preis einfach so auf zu geben, und so begann ein wenig Fernkampfgeplänkel, während die meisten Truppen noch kräftig am Suchen und Buddeln waren.

Die Zwerge unterschätzen zunächst den Flammenwerfer, der sich durch den Wald auf sie zu schlich. Aber nachdem er auf sich aufmerksam gemacht hatte, indem er ein paar Zwergenbärte versengt hatte (welch Frevelei!), wurde er durch das Antwortfeuer schnell ausgeschaltet.

Dann wurde auf der Seite der Zwerge der Schatz in einer alten Ruine gefunden, und eine allgemeine Marschbewegung in diese Richtung ging los, und führte zu einer größeren Keilerei in der Mitte.

Zunächst sah die Schlacht ziemlich einseitig aus. Die Reihen der Skaven lichteten sich zusehends durch Beschuss und sorgfältige Handarbeit der Zwerge.

Fast schien der Sieg der Zwerge (und die totale Vernichtung der Skaven) sicher.

Und dann griff Sir Kaboom persönlich in die Schlacht ein. In einer einzigen Kampfrunde fegte er mit Warpblitzen, Flammenfäusten und Hellebardenstößen die zwergische Infanterie hinweg, tötete den gegnerischen General Admiral Thorgal und beschädigte die Frigatte der Zwerge, das damit letzte verbliebene Modell. (Mit 11 Tödlichen Wunden und insgesamt 5 im Nahkampf verursachten Schadenspunkten, hat der Arch Warlock in dieser einen Runde einen fast unschlagbaren Schadensoutputrekord hingelegt.)

Und in der letzten Runde hechtete er dann noch hinüber zum Schatz um Anspruch darauf zu erheben, dicht gefolgt von der Frigatte, so dass die Schlacht mit einem klaren Unentschieden und einem geradezu legendären Tauziehen um den Schatz endete.

Ich kann es mit bildlich vorstellen, das Gezerre an der Schatztruhe. Auf der einen Seite Sir Kaboom, seine Metallkrallenfaust fest um den einen Tragegriff der Truhe, und auf der anderen Seite die Frigatte die mit einem Bootshaken den anderen Griff geangelt hat. Chaotische Warpsteintechnologie auf der einen, fortgeschrittene Endrintechnik auf der anderen Seite. Surrende Motoren, wildes Gezerre und dann ein krachendes Bersten als die Truhe den Kräften nicht mehr standhält und zerreißt. Gold und Diamanten verstreuen sich wie ein glitzernder Regen. Beide Seiten raffen hastig an sich was sie können, ehe Sir Kaboom in die Schatten davon huscht, während die Zwerge ihre Gefallenen bergen und dann nach Hause fliegen.

Alles in Allem eine sehr spaßige Schlacht und spannend bis zuletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.