Berichte vom Maltisch – Häuser, Goblin Bombenleger, Barbaren und Space Marines

Und noch einige Nachträge zu den Dingen die in den letzten Wochen so auf meinem Maltscih bunt geworden sind.

Zunächst einmal kam mein Airbrush bei diesem Haus von Games Workshop zum Einsatz.

Die großflächigen Bereiche wurden komplett mit dem Airbrush bemalt. Gerade für Gelände (oder andere größere Figuren) eignet sich dieser hervorragend, da man auch auf großen Flächen einfach Farbübergänge erstellen kann. So habe ich zum Beispiel an allen Stellen wo die Wand verputzt ist, zunächst die gesamte Fläche in einem dunklen Braun eingesprüht. Dann habe ich eine zweite Schicht aufgetragen, dieses mal Beige, wobei ich an den Rändern mehr Abstand gehalten habe, um das Braun als eine Art „Schmutzrand“ stehen zu lassen. Das ist der Status den ihr im oberen Bild sehen könnt. Der letzte Schritt war dann eine Schicht Off-White die dieses mal noch mehr Abstand zu den Rändern ließ, so dass überall an den Grenzen ein weicher Übergang von Dunkelbraun zu Off-White zu finden ist (siehe unteres Bild).

Durch aufsprühen der Farbe in einem Winkel kann man außerdem sehr gut die vorhandenen Strukturen hervorheben. Das habe ich zum Beispiel bei dem Mauerwerk und den Dachziegeln ausgenutzt.

Nachdem die größeren Farbflächen mit dem Airbrush fertiggestellt waren, wurden die Details mit dem Pinsel bearbeitet. Und schon bald war das neue Häuschen fertig.

Der kleine Goblin hier (die Figur ist nur ca 1 cm groß) ist eigentlich eine prepainted Figur aus einer der Pathfinder Figurenserien. Wie ihr ja wisst, ist mir die Bemalqualität dieser prepainted Figuren nicht genug, daher bemale ich sie dann schon mal neu.

Hoffen wir mal, dass dieser kleine Bombenleger mit der Schädelmaske unserem neuen Haus nicht zu nahe kommt.

Vielleicht benötigt unser Haus einen starken Verteidiger. Wie zum Beispiel Bjorn den Barbaren aus Massive Darkness.

Der braucht nur schnell eine Grundierung (mit pre-shading),

ein paar Farben,

noch mehr Farben,

und noch ein paar Farben,

und noch ein wenig Grasflock,

und schwupp, ist Bjorn einsatzbereit, jeden Goblin das Fürchten zu lehren.

Ok, zugegeben, das „schwupp“ hat dann doch einige Stunden Arbeit gekostet, aber das Ergebnis gefällt mir.

Und zu guter Letzt für heute, haben wir noch einige tapfere Verteidiger eines Imperiums einer fernen Zukunft: Space Marines. Genauer gesagt einge der neuen Modelle aus der aktuellen WH40K Grundbox.

Grundiert wurde wieder mit dem Airbrush, zunächst Schwarz, dann die Rüstung in Blau.

Die weiteren Details wurden dann mit dem Pinsel aufgemalt.

Die Abzeichen stammen von den Abziehbildbögen, die der Box beiliegen.

Soviel erst mal für heute von meinem Maltisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.